Personalzuwachs In Sachen Fanbetreuung

Mit Nico Bergauer und Fabian Melzner hat VER Selb künftig zwei offizielle Fanbeauftragte

Der VER Selb vergrößert den Posten des Fanbeauftragten um eine weitere Stelle. Neben Fabian Melzner wird sich ab sofort auch Nico Bergauer um die Belange der Fans kümmern. Dazu zählen nicht nur der Job als Ansprechpartner im Stadion, sondern z.B. auch Kommunikation mit Polizei, Sicherheitsdiensten und anderen Fanbeauftragten bei Heim- und Auswärtsspielen. Dazu kommt auch die Arbeit im Fanprojekt, wo alle Fanclubs der Selber Wölfe zusammenarbeiten.

Die immer komplexer werdenden Sicherheitsauflagen in den einzelnen Eishallen können nur durch gute Arbeit im Vorfeld eines Spiels reibungslos umgesetzt werden. Die Fanbeauftragten kümmern sich in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsstellenleiter, dem Sicherheitschef sowie der Polizei um einen regen Informationsaustausch vor den Spieltagen. So müssen z.B. die erwartete Zahl der Gästefans und die Art der Anreise bekannt sein. Reicht der Gästeblock aus? Gibt es neue Stadionverordnungen? Gab es beim letzten Aufeinandertreffen Probleme? Das sind alles Fragen, die vorher abgeklärt werden müssen.

Auch während des Spiels müssen die Fanvertreter aktiv sein, bei erhitzten Gemütern ist ein warnendes Wort eines bekannten Gesichts sicherlich angenehmer, als ein rabiat eingreifender Sicherheitsdienst.

Um eine gute Fanbetreuung bei Spielen der Selber Wölfe gewährleisten zu können, ist ein zweiter Fanbeauftragter sinnvoll, vor allem im Hinblick auf die im deutschen Eishockey zunehmende Gewichtung des Amtes Fanbeauftragter. Neben den Aufgaben vor Ort treffen sich die Fanvertreter von DEL, DEL2 und Oberliga regelmäßig in verschiedenen Gremien um sich ständig weiterzubilden und Synergieeffekte nutzen zu können. So fand im November eine Sitzung der Oberliga-Süd-FBs in Landshut statt. Mit dabei die Fanbeauftragten des Deutschen Eishockey Bundes, sowie Ligensprecher der DEL2. Aber auch ligaübergreifende Treffen und Sitzungen stehen auf dem Terminplan. In der Regio-Gruppe-Süd, eine von vier deutschlandweiten Gruppen, treffen sich alle bayerischen Fanbeauftragte aus DEL, DEL2 und Oberliga Süd.

Nico Bergauer ist 26 Jahre alt und kommt aus Waldsassen. Seit dem Jahr 2001 ist er dem Selber Eishockey verbunden und bereits fünf Jahre Vorstandsmitglied des Fanclubs „Fanatics 2oo3 Selb“.

Nico ist ein ganz feiner Zeitgenosse, der sich durch seine Charakterzüge hervorragend als Fanbeauftragter eignet. Seine ruhige aber offene und herzliche Art kommt immer gut an

so beschreibt Fabian Melzner seinen neuen Kollegen.

Nico ist schon lange dabei und kennt die Leute in der Selber Fanszene, wir können uns 100%ig aufeinander verlassen, das ist enorm wichtig.

Fünf Fragen an Nico Bergauer:

Wo stehst Du bei den Heimspielen in der Halle?

Fanblock bei den Fanatics (rechts der Kanzel)

Was war Dein schönstes Erlebnis beim Selber Eishockey?

Die Meisterschaft 2014

Wer war oder ist Dein Lieblingsspieler?

Elvis Beslagic, nach Florian Ondruschka wohl der beste Verteidiger im Wölfetrikot (während meiner Zeit)

Was läuft gut im Fanblock, was könnte besser laufen?

Durch die seit vielen Jahren feststehende “Stehordnung” im Fanblock gibt es hier wenig Möglichkeiten zur Anpassung und Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen. Eventuell wäre hier etwas mehr Flexibilität gefragt.

Wie tippst Du den weiteren Saisonverlauf der ersten Mannschaft?

Nico: Ich tippe auf den zweiten Stern und hoffe auf den größten Erfolg in der Geschichte des VER Selb.

Der VER Selb wünscht Nico Bergauer in seiner neuen Funktion alles Gute.

 

Foto: Mario Wiedel

Beitragsserien: Wölfe hinter den Kulissen