Wölfe Kicken Gegen Landkreisauswahl

Testspielvergleich beim ASGV Döhlau läutet Vorbereitung der VER-Cracks ein

Interessante Vergleiche gab es auf dem Sportplatz des ASGV Döhlau 1906 e.V. schon viele in der Vergangenheit. Ein Freundschaftsspiel einer hochprominenten Spielertrainerauswahl des Landkreises gegen eine Eishockeymannschaft hingegen noch keines.

Am Freitag, 30.08.2019 ist es aber soweit. An diesem Abend können die Zuschauer Zeuge eines sicherlich außergewöhnlichen, aber mit Sicherheit hochinteressanten Sportevents werden, wenn um 18:00 Uhr auf dem Sportgelände des ASGV Döhlau e.V. der Ball freigegeben wird.

Eine prominent besetzte Auswahl aktueller Spielertrainer aus dem kompletten Landkreis – wird dem Oberliga-Team 2019/2020 der Selber Wölfe gegenüberstehen.

Ein Sponsorentreffen war „Schuld“ für diesen Vergleich

Eishockeycracks treffen auf Fußballer – die Ideen zu diesem sportlichen Vergleich entstand beim letztjährigen Sponsorentreffen in den Räumlichkeiten der Rehau AG+Co.

„In einer lockeren Runde sprachen wir darüber, wie es denn wäre wenn die Eishockey-Cracks vielleicht zum Saisonauftakt in Döhlau mal gegeneinander spielen“

erinnert sich Uli Katzer, Director Logistics Automotive der Rehau AG+Co und gleichzeitig 1. Vorsitzender des ASGV Döhlau e.V.

„Henry Thom und Jürgen Golly waren von dieser Idee gleich zu Beginn sehr angetan, die Planungen reiften und Ende August ist es dann endlich soweit“

so Katzer voller Vorfreude auf diesen Sportevent auf seinem heimischen Fußballplatz in Döhlau.

Wölfe-Gegner hochprominent besetzt

Das Team, welches sich mit den Wölfen messen wird, kann ohne Übertreibung als ein kleines „All-Star-Team“ der Region bezeichnet werden, in der Mannschaft spielen überwiegend ehemalige und noch aktuelle Kicker. Und alle folgten dem Ruf des ASGV Döhlau, welcher mit der Fußball-Legende Roland Langheinrich früher in den Diensten der SpVgg Bayern Hof, des FC Helmbrechts und der SpVgg Selbitz den besten Ansprechpartner für die Mannschaftszusammenstellung in den eigenen Reihen besitzt.

„Alle Spielertrainer aus dem Landkreis, alles frühere Fußball-Größen des Landkreises, waren sofort von der Idee begeistert und sagten zu – das wird ein riesen Spektakel“

so Katzer. Für letzteren ist der sportliche Ausgang bzw. das Ergebnis absolut Nebensache. An oberster Stelle steht für den Döhlauer Vorsitzenden, dass die hoffentlich zahlreichen Zuschauer ein tolles Spiel geliefert bekommen und sich auf beiden Seiten niemand verletzt.

„Freuen uns auf die reiselustigen Wölfe-Fans, die sicherlich ihr Team auch lautstark in Döhlau unterstützen werden“

so Katzer, ebenfalls ein seit Jahren treuer Fan des Selber Eishockeys.

Favoritenrolle gibt es keine

Mit Blick auf die Aufstellung des „All-Star-Teams“ würden viele sehr schnell urteilen, die VER-Cracks haben – auf dem ungewöhnlichen Terrain – keine bzw. wenig Chance(n).
Katzer, früher ebenfalls aktiver Fußballer bei der SpVgg Bayern Hof, Wiesla Hof und ASGV Döhlau, sieht dies ganz anders.

„Eishockeyspieler haben fußballerisches Talent, können sehr gut mit dem Leder umgehen, so einfach werden sie es den Kickern nicht machen. Es wird ein interessanter Vergleich, wenn zwei absolut unterschiedliche Sportarten von der Intensität, Technik und den Bewegungsabläufen gegeneinander auflaufen – kurz um ein sportliches Highlight, was die Region noch nicht erlebt hat“

schwärmt Katzer.

Auch Wölfe-Trainer Henry Thom freut sich schon auf den freundschaftlichen Vergleich auf dem grünen Rasen in Döhlau.

„Das Team trifft sich erstmals an diesen Freitag und es ist natürlich schon ein besonderes Teambuilding, wenn sie als neuformierte Mannschaft sich gleich in einem Testspiel kennenlernen und beweisen kann. Müssen nur aufpassen, dass wir die Fußballer nicht umchecken – ist ja doch eine andere Sportart“

so Henry Thom mit einem Lächeln.

Die voraussichtliche Mannschaftsaufstellung des Teams „internationale Fußball-Spielertrainer des Landkreises:
Fulvio Bifano (SpVgg Bayern Hof); Fabian Rauh (FC Frankenwald, ATS Münchberg); Dimi Nikolaidis (ATS Hof West); Markus Bächer (FC Eintracht Münchberg); Robert Kilin (Deutsch-Tschechische Fußballschule);
Volker Köcher (FSV Naila); Sascha Prell (SpVgg Bayern Hof); Giorgio Aranciono (FC Rehau); Andreas Döhnel (SpVgg Faßmannsreuth); Christian Groß (ASGV Döhlau Jugend); Tuncey Dabak (ZV Feilitzsch); Andreas Scherbaum (SG Gattendorf); Daniel Micklisch (BSC Tauperlitz); Adnan Udovcic (SpVgg Oberkotzau); Sascha Zahr (FFC Hof); Benny Buksch (FC Ramsenthal); Volker Brendel (SG Regnitzlosau); Martin Damroth (Kickers Selb); Torsten Färber (SpVgg Bayern Hof); Stefan Stadelmann (SG Regnitzlosau); Jürgen Gahn (ASGV Döhlau); Florian Narr (FC Trogen); Florian Hohberger (ATS Selbitz); Uwe Winterling (FC Wüstenselbitz); Benny Schall (SpVgg Bayern Hof Jugend); Sven Lauterbach (SpVgg Selbitz)

Eintrittsgelder kommen Nachwuchsabteilungen zugute

Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist bestens gesorgt. Nach dem Spiel wird im Rahmen einer Pressekonferenz mit den Trainern sowie den verantwortlichen Funktionären über interessante Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Sportarten „Puck und Fußball“ philosophiert. Nach dem Spiel gibt es ebenso die Möglichkeit mit den Spielern beider Mannschaften in geselliger Runde zu reden.
Der Eintritt für diesen Freundschaftsvergleich „Eishockey trifft Fußball“ beträgt 3 Euro. Von diesem Betrag fließen jeweils 1 Euro in die Nachwuchskassen des VER Selb e.V und des ASGV Döhlau 1904 e.V.
Kinder bis 16 Jahre sind frei.

Der VER Selb e.V. wünscht allen Akteuren dieses freundschaftlichen Testvergleiches viel Spaß und vor allem eine verletzungsfreie Partie.

Beitragsserien: Wölfe hinter den Kulissen