Eigengewächs Florian Heinz Und VER Gehen Unterschiedliche Wege

22jähriger möchte bei seinem neuen Verein mehr Spielpraxis sammeln

Bei der Kaderplanung für die kommende Oberliga Spielzeit 2018/2019 müssen die Verantwortlichen rund um Trainer Henry Thom einen kleinen Dämpfer hinnehmen:
Nachwuchsmann Florian Heinz, der im vergangenen Winter 13 Spieleinsätze im Oberligateam für sich verbuchen konnte, kehrt den Selber Wölfen den Rücken und will künftig sein Glück beim EHV Schönheide 09 in der Regionalliga Nord versuchen.

Trainer Henry Thom hat bereits vor der letzten Saison mit mir gesprochen und gemeint, dass es für mich gut wäre in einer anderen Liga Erfahrung zu sammeln, nachdem ich zuletzt in Selb eindeutige Signale bekam, dass ich nicht unbedingt mit mehr Spielpraxis als zuletzt rechnen darf, entschied ich mich für einen Wechsel

so Florian Heinz zu den Beweggründen seine Heimatstadt Selb zu verlassen.

Oberligaeinstieg war toll – Priorität liegt auf Spielpraxis

Der gebürtige Selber geht aber keineswegs im Zorn.

Für die letzten beiden Jahre bin ich sehr dankbar, ich wurde super in der 1. Mannschaft aufgenommen und möchte diese tolle Zeit, auch die in der 1b nicht missen – dennoch ist es jetzt an der Zeit, für meine Weiterentwicklung Spielpraxis zu sammeln

so Heinz.

Henry Thom bedauert den Entschluss von Florian Heinz das Wölfe-Trikot mit dem Trikot der Schönheider Wölfe zu tauschen, kann Florian´s Entscheidung aber nachvollziehen.

Ja, es richtig, wir hatten viele Gespräche über Flo´s Entwicklung, er hat sich physisch stark verbessert und hart an sich gearbeitet. Themenschwerpunkt der Gespräche war immer die Spielpraxis. Gerne hätten wir ihn, wenn er schon bei uns nicht richtig zum Zuge kam und gekommen wäre, mit einer Förderlizenz in der Bayern- oder Regionalliga ausgetstattet….aber das lassen die Oberligastatuten leider nicht zu

Wenn es nach Henry Thom geht muss es kein Abschied für immer sein.

Flo ist menschlich ein super Typ, ein Arbeiter, ich wünsche ihm viel Glück….und hoffe, dass er vielleicht früher als erwartet wieder zurückkehren und das Selber-Trikot tragen wird

Wir wünschen Florian Heinz für seinen weiteren Lebensweg – sowohl sportlich wie auch privat – alles Gute.

Beitragsserien: Kaderplanung 2018/2019