Gute Und Schlechte Nachrichten Bei Den Goalies
VER Selb Eishockey

Niklas Deske wieder einsatzfähig, dafür fällt Manuel Kümpel einige Zeit aus

Die Selber Wölfe und ihr Verletzungspech – letzteres reißt in dieser Saison irgendwie nicht ab und der Wunsch von Wölfe-Coach Henry Thom endlich mal mit komplettem Personal eine Begegnung bestreiten zu dürfen, erfüllt sich auch in naher Zukunft nicht.

Wie die heutige MRT-Untersuchung bei Goalie Manuel Kümpel ergab, zog sich dieser am vergangenen Wochenende beim Meisterschaftsspiel in Höchstadt eine Bänderverletzung zu, welche je nach Genesungsverlauf eine gut 4wöchige Pause nach sich zieht.

„Es ist hart, dass uns Manuel nun ausgerechnet zu Beginn der PlayOffs nicht zur Verfügung stehen wird, aber es ist nicht zu ändern. Für ihn selbst ist es extrem schlimm nun als Zuschauer die Spiele zu verfolgen zu müssen, aber wird mit seiner Anwesenheit seine Teamkollegen moralisch unterstützen“

so Wölfe-Coach Henry Thom.

Die Nummer 29 meldet sich „zum Dienst zurück“

So sehr der Ausfall von Manuel Kümpel schmerzt, gibt es aber auch eine gute Nachricht aus dem Torhüterlager der Wölfe. Zum Showdown in Memmingen im Spiel um Platz 5 und zum Meisterschaftsrundenausklang zuhause gegen Peiting am Sonntag, wird Niklas Deske wieder im Tor der Wölfe stehen. Niklas, der am vergangenen Spielwochenende aufgrund einer Prellung nicht einsetzbar war, hat seine Verletzung auskuriert und sich nach dem Donnerstag-Abschlusstraining fit für beide Partien am Wochenende zurückgemeldet.

„Niklas wird am Wochenende spielen“

so ein sichtlich erleichterter Henry Thom. Als Back-Up steht nach dem Ausfall von Manuel Kümpel Nachwuchsmann Timon Bätge im Aufgebot.

Beitragsserien: Wölfe hinter den Kulissen