VER Selb Charley Graaskamp 0001
VER Selb Charley Graaskamp 0001
VER Selb Charley Graaskamp 0002
VER Selb Charley Graaskamp 0003
VER Selb Charley Graaskamp 0001 VER Selb Charley Graaskamp 0002 VER Selb Charley Graaskamp 0003

Die Nummer 8 bleibt ein Selber Wolf

Die Würfel sind gefallen: Die Wölfe-Verantwortlichen rund um Wölfe-Trainer Henry Thom haben sich für Charley Graaskamp ausgesprochen, der neben Ian McDonald die zweite Kontingentstelle im Wölfe-Team 2019/2020 einnimmt.

Der 23-Jährige US-Amerikaner, der im vergangenen Winter erst spät für den aufgrund erneuter Verletzung ausgefallenen Ryan McDonough nachverpflichtet wurde, unterschrieb einen neuen Einjahresvertrag bei den Selber Wölfen.

In Playoffs für neuen Vertrag empfohlen

Bleibt er oder bleibt er nicht? Werden die Wölfe die zweite Kontingentstelle mit einem (vermeintlich) erfahreneren und namhafteren Akteur besetzen oder wird die zweite Ausländerposition weiterhin US Boy Graaskamp besetzen? Diese Frage beschäftigte in den letzten Wochen einige Fans. Jetzt herrscht hinsichtlich dieser Personalie endlich Klarheit. Die Wölfe-Macher haben sich nach reiflicher Überlegung/Abwägung und intensiver Rücksprache mit Henry Thom für den 23jährigen Amerikaner entschieden.

„Uns hat sein unermüdlicher Einsatz, speziell in den Playoffs absolut überzeugt. Hier hat man deutlich gesehen, dass er alles für das Team gab und nicht nur in dieser Phase empfahl sich Charley für ein weiteres Engagement“

so Wölfe-Boss Jürgen Golly.

Teamplayer wichtiger als tolle Statistiken

Golly verhehlt nicht, dass es natürlich auch zahlreiche andere Alternativen für diese Stelle gab, viele vermeintlich namhaftere Akteure auf dem Transfermarkt wurden den Wölfen angeboten. Aber Graaskamp – und das betont Golly ausdrücklich – stellt keineswegs eine Notlösung dar. Nein.

„Wir haben uns gezielt für Charley entschieden, er besitzt viel Potential und passt sehr gut zu uns. Überhaupt ist es wertvoller jemand zu haben, der mit ganzem Herzen und Hingabe dabei ist, als ein Toptorjäger mit den besten Statistiken, der jedoch menschlich nicht passt“

so Golly unmissverständlich.

Potential noch nicht voll ausgeschöpft

Ins gleiche Horn bläst auch Wölfe-Coach Henry Thom, der sich für die Weiterverpflichtung des Rechtsschützen aussprach. Thom macht fest, was letztendlich für den sympathischen US-Boy, der keinem Zweikampf verloren bzw. aus dem Weg geht, sprach.

„Charley hatte es nicht leicht, kam spät in der Saison zu uns, hat sich aber super ins Team integriert und schnell gezeigt, was er kann. Er spielt tough, besitzt sehr gute Hände, einen guten Schuss und trotz jungen Alters eine beachtliche Spielübersicht. Und vor allem: Er ist noch lange nicht mit seiner Entwicklung am Ende. Er wird noch eine Schippe drauflegen und passt einfach super ins Team und gibt alles für den mannschaftlichen Erfolg.“

Ich will gewinnen

Und was waren für Graaskamp, der nach eigenen Angaben auch andere Angebote vorliegen hatte, die entscheidenden Gründe für sein Bleiben? Charley muss nicht lange überlegen.

„Die komplette Wölfe-Organisation und mit Henry einen Coach, der mir das Vertrauen schenkt und mich fördert. Für mich war schnell klar, dass, wenn ich die Möglichkeit bekomme, wieder das Wölfe-Trikot überziehen werden“

so Graaskamp. Für den Amerikaner sind persönliche Statistiken und Scorerlisten (noch) zweitrangig.

„Ich will gewinnen – das ist das wichtigste für das Team und auch für mich. Ich möchte alles daransetzen der Mannschaft zu helfen, dass wir Erfolg haben. Und es ist natürlich super für mich, dass ich diesmal von Beginn an dabei sein kann“

so Charley.

Hartes Sommertraining

Der in seinem Heimatort Eau Clare in Wisconsin wohnende Graaskamp weiß, dass die Erwartungen an seine Person im neuen Winter nicht geringer ausfallen werden. Charley will seine Fans, die es ihm total angetan haben

(„Wahnsinn, wie wir unterstützt wurden, ob auswärts oder zuhause“)

nicht enttäuschen und nichts dem Zufall überlassen.

„Mein Trainingsprogramm ist straff, bald geht es wieder auf´s Eis in der Nähe von Eau Claire und in Minnesota, ehe ich dann vermutlich ca. 1 Woche vor dem Trainingsauftakt bei den Wölfen in Deutschland ankomme.“

Und abschließend richtet sich Charley noch direkt an seine Fans:

„Danke an Euren starken Support, ich hoffe ihr unterstützt uns auch so toll in der neuen Saison, es macht riesig Spaß vor Euch zu spielen – wir sehen uns Ende August“

so Charley.

Spiele Tore Vorlagen Strafen

Selber Wölfe, Oberliga seit 2018
Geburtstag: 31.01.199
Geburtsort: Eau Claire/USA
Größe: 1,85 m
Gewicht: 84 kg
Spiele: 25
Tore: 9
Vorlagen: 16
Strafen: 50

Der VER Selb e.V. wünscht Charley eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2019/2020.

Beitragsserien: Kaderplanung 2019/2020