Das Sehnlich Erwartete Dokument Ist Da

Kenny Turner ab sofort deutscher Staatsbürger und für die Wölfe ab morgen spielberechtigt

Mehr Tiefe und Variationen im Sturm

Das Warten hat somit ein Ende. Riesige Freude bei den Verantwortlichen und natürlich insbesondere bei Trainer Henry Thom. Letzterer bekommt mit Kenny Turner nun noch mehr Tiefe in den Kader, was nach dem Ausfall von Carl Zimmermann (voraussichtlich vorzeitiges Saisonende) überaus gelegen kommt und mehr Variationen eröffnet.

„Natürlich wird uns Kenny mit seiner Schnelligkeit und seinem Spielwitz helfen und uns breiter aufstellen lassen. Wir dürfen aber nicht gleich Wunderdinge erwarten. Kenny braucht natürlich etwas Zeit, bis er sich seine Rolle im Team erarbeitet, zudem fehlt ihm Spielpraxis, seine letzten Spiele waren in der Vorbereitung. Aber Kenny ist voll motiviert und nicht zu bremsen, je näher der Termin mit seinem deutschen Pass kam, desto aufgeregter wurde er. Er brennt förmlich darauf endlich für uns spielen zu dürfen, endlich ist das Warten für ihn und uns vorbei.“

so Henry Thom.

Kenny Turner, nachdem nun die Voraussetzungen für das Zustandekommen eines gültigen Arbeitsvertrags erfüllt wurden, erhält einen Vertrag für die laufende Saison 2019/2020.

Lob an die Behörden

1.Vorsitzende Jürgen Golly:

„Wir sind froh, dass alles so reibungslos und auch relativ schnell über die Bühne ging. Dafür möchte ich mich im Namen des VER Selb e.V. bei allen Sachbearbeitern und Beteiligten, die an diesem Fall in irgendeiner Form mitgewirkt und mitgearbeitet haben, ob in Kanada oder natürlich auch im Landratsamt Wunsiedel, herzliche bedanken.“

Abschließend möchte der 1.Vorsitzende Jürgen Golly aufgekommene Missverständnisse ausräumen.

„Bei Kenny war es keine Einbürgerung im klassischen Sinne. Kenny ist von Geburt an Deutscher, Großvater mütterlicherseits und Mutter waren deutsche Staatsbürger. Bei Kenny gab es demnach ein Staatsangehörigkeitsfeststellungsverfahren. Grob muss man sich darunter vorstellen. Bei besagtem Verfahren wird eine bereits vorhandene Staatsbürgerschaft, die von Geburt an bestand, festgestellt. Ziel des Verfahrens ist es, die Ausstellung eines deutschen Staatsangehörigkeitsausweises und somit Bestätigung einer vorhandenen deutschen Staatsangehörigkeit. Klingt alles hochkompliziert, wir sind froh, dass der Prozess nun erfolgreich abgeschlossen ist“

so ein erleichtert wirkender Vereinsboss Jürgen Golly.

Kenny Turner wird künftig mit der Rückennummer 27 für die Wölfe auflaufen. Nachdem dem deutschen Eishockeybund heute gleich der Pass eingescannt zugeschickt wurde und die Bestätigung vorliegt, ist Kenny bereits am morgigen Abend in Regensburg spielberechtigt und wird am Sonntag zuhause gegen Sonthofen sein Oberligadebüt in der NETZSCH-Arena geben.

Beitragsserien: Kaderplanung 2019/2020