Interview – Fanclub „Fichtelgebirge“
Fanclub-Fichtelgebirge_Maximilian-Hertel_Daniel-Hahn

Vorstände: Maximilian Hertel und Daniel Hahn

Euer Fanclub ist der letztgegründete der insgesamt 8 Fanclubs der „Selber Wölfe“. Erzählt uns etwas mehr über Euch…

Nachdem bereits zu den Play-Off Spielen der Saison 2012/13 mehrfach privat organisierte Busse eine Großzahl an Wölfe-Fans aus der Region rund um den Waldstein sowohl zu Auswärts-, als auch zu Heimspielen befördert hatte, ergriff unser späterer Vorstand Christian Schill die Initiative, unseren Fanclub zu gründen. Dafür fanden sich am 14 April 2013 in Weißenstadt 43 Gründungsmitglieder ein. Als Ehrengäste begrüßten wir damals u.a. Thomas Manzei, Fabian Melzner,Cory Holden sowie Dennis Schütt.

Das Einzugsgebiet rund um Weißenstadt war lange Zeit ein weißer, unorganisierter „Eishockeyfleck“. Das war einmal oder?

Das stimmt. Mittlerweile zählt unser Fanclub über 80 Mitglieder im Alter zwischen 14 und 76. Auch wenn diese zum größten Teil aus Weißenstadt, Sparneck und Kirchenlamitz stammen, haben wir dennoch eine Vielzahl an „auswärtigen“ Mitgliedern, wie z.B. aus Gefrees, Weißdorf, oder natürlich Selb.

Der Fanclub „Fichtelgebirge“ gilt als sehr aktiv. Was habt Ihr schwerpunktmäßig seit Eurer Gründung schon alles unternommen?

Unser Hauptziel als Fanclub ist ganz einfach: Möglichst viele Menschen dazu bewegen, die Spiele unserer „Wölfe“ zu besuchen. Daher setzen wir nicht nur Busse zu den Auswärtsspielen des VER Selb, sondern auch immer wieder zu ausgewählten Heimspielen ein. So konnten wir allein in dieser Saison bereits 7 Party-Liner zu diversen Spielen starten. Insgesamt führten wir seit unserer Gründung so an die 30 Fahrten durch. Insbesondere die jährlichen Saisonauftaktliner und die unzähligen Play-Off-Liner unter anderem nach Grafing, Frankfurt, Kassel oder Bad Nauheim bleiben bis heute bei allen Mitfahrern unvergessen.

Seid 03.10.2015 habt Ihr überraschend als neue Vorstände das Sagen im Fanclub „Fichtelgebirge“. Wie kam es dazu?

Aufgrund privater Differenzen unseres damaligen ersten Vorstandes mit einigen wenigen Mitgliedern, fühlte dieser sich dazu veranlasst, nicht mehr weiter als Vorsitzender zu fungieren. Ebenso schied dessen Ehefrau, ihres Zeichens Kassiererin des Fanclubs, aus. Der stellvertretende Vorstand war bereits vorher zurückgetreten. Am 03.10.2015 wurden wir beide dann in den Vorstand berufen (Daniel Hahn 1.Vorsitzender; 2. Vorsitzender).

Unterstützt werden wir von Paul Irle (Kassier), Claudia Friedel (2. Kassier), sowie den Beisitzern Matthias Späthling, Christian Sölch, Matthias Loy und Karlheinz Herold. Schriftführer ist Karina Bonenberger.

Neben der Durchführung weiterer Auswärtsfahrten in dieser Saison- Was habt Ihr noch hinsichtlich Veranstaltungen vor?

Wir wollen dieses Jahr neben einem Sommerfest als besonderes Schmankerl für alle Wölfe-Fans einen Party-Liner zu Frankens größtem und wohl auch schönstem (auch wenn man das hier in Selb wohl nicht laut aussprechen darf) Volksfest, der Erlanger Bergkirchweih, starten.

Beitragsserien: Wölfe hinter den Kulissen