NETZSCH Bleibt Hauptsponsor Der Wölfe 2
NETZSCH Bleibt Hauptsponsor Der Wölfe 2
NETZSCH Bleibt Hauptsponsor Der Wölfe 2

Seit nunmehr drei Jahren ist NETZSCH ein starker Partner, Unterstützer und Sponsor des VER Selb e.V. Das wird auch für weitere drei Jahre so bleiben.

Ein eingespieltes Team

Aus drei mach sechs. Das weltweit führende Familienunternehmen NETZSCH wird auch in den kommenden drei Jahren der Hauptsponsor der Selber Wölfe bleiben. Somit trägt auch die Heimat der Wölfe im Vorwerk den Namen des Selber Familienunternehmens – NETZSCH-Arena.

NETZSCH hat uns vor drei Jahren schnell, effektiv und partnerschaftlich geholfen, als wir unseren Hauptsponsor verloren hatten. In diesen drei Jahren ist ein sehr freundschaftliches und konstruktives Verhältnis entstanden. Wir sind froh, dass sich die Geschäftsleitung entschieden hat, uns weiter zu unterstützen

sagte Thomas Manzei am Rande der Vertragsunterzeichnung in den Räumen der NETZSCH-Gruppe.

Wir sind von hier

Auch die Führung der NETZSCH-Gruppe, Dr. Hanns-Peter Ohl und Dietmar Bolkart, freut sich über den neuen Drei-Jahres-Vertrag.

Der VER Selb e.V. ist eine große Bereicherung für unsere Heimatstadt Selb und ganz Hochfranken. Sei es als Zuschauermagnet bei den Oberliga-Spielen, in der Nachwuchsarbeit oder dem großartigen Erfolg in allen seinen Abteilungen. Für NETZSCH war es selbstverständlich, sich weiter beim VER Selb e.V. zu engagieren. Denn auch wir profitieren von der engen Zusammenarbeit. Es waren nicht zuletzt unsere Mitarbeiter und die Öffentlichkeit, die uns in unseren Plänen mit den Wölfen bestärkt haben. Der Verein hat sich in den vergangenen Jahren stets nach vorne entwickelt, viele wichtige und zukunftsorientierte Entscheidungen getroffen und wir möchten weiterhin Teil dieser guten Entwicklungen sein.

Der VER Selb e.V. freut sich außerordentlich, mit einem starken und vor allem regionalen Partner weiterhin zusammenarbeiten zu dürfen. Wir bedanken uns bei der Firma NETZSCH, ihren Geschäftsführern Dr. Hanns-Peter Ohl und Dietmar Bolkart sowie bei den Familien Netzsch und Schaefer für ihr Vertrauen.

Beitragsserien: Wölfe hinter den Kulissen