Er Bleibt Auch Weiterhin Ein Wolf

Dennis Schiener auch in der nächsten Saison in BlauWeißRot

Die Kaderplanung für die Saison 2016/17 geht voran. Der VER Selb e.V. vermeldet die erste Vertragsverlängerung.

Waschechtes Eigengewächs bleibt ein Wolf

Nach den ersten Abgängen steht knapp drei Wochen nach Ende der Saison für die Selber Wölfe die erste Vertragsverlängerung fest. Auf der Saisonabschlussfeier des VER Selb e.V. konnten die Verantwortlichen die Verlängerung mit einem echten Selber Eigengewächs bekannt geben. Stürmer Dennis Schiener wird auch in der kommenden Saison seine Schlittschuhe für die Wölfe schnüren.

Ein Gesicht der Mannschaft bleibt

Wir freuen uns das Dennis auch in der nächsten Saison für seine Farben auflaufen wird. Es war der ausdrückliche Wunsch des Trainers ihn weiterhin im Team zu haben.

sagte ein erleichterter 2. Vorstand, Thomas Manzei, nach der Unterschrift.

Und trotz der teils schwierigen Situation für Dennis Schiener in der abgelaufenen Saison war es nicht schwer ihn davon zu überzeugen, dass er auch in Zukunft eine wichtige Rolle in der Mannschaft von Henry Thom spielen wird.

Die Mannschaft verändert sich grundlegend. Klar war es nicht immer einfach für Dennis mit der wenigen Eiszeit zu leben. In der nächsten Saison wird er ein wichtiger Eckpfeiler meiner Mannschaft sein.

Ich bleibe Blau-Weiß-Rot

Und auch Schiener selbst freut sich auf die kommende Spielzeit.

Ich habe den gesamten Nachwuchs hier durchlaufen, ich bin in Selb geboren, lebe und arbeite hier – mein Herz schlägt blau-weiß-rot. Ich freue mich auf die neue Saison und werde weiterhin alles für meine Heimatstadt geben!

Statistiken

Dennis Schiener, geb. 01.02.1991 in Selb, 1,82m bei 85kg

324 Spiele, 51 Tore, 42 Vorlagen

Nach dem Durchlauf aller Nachwuchsmannschaften des VER Selb e.V. debütierte Schiener bereits 2008 in der Regionalliga für die Selber Wölfe. Seither gehört der 25-jährige zum Kader der ersten Mannschaft. Sein neuer Vertrag gilt für die Saison 2016/17.

Wir freuen uns ein waschechtes Selber Eigengewächs und einen Sohn unserer Stadt auch weiterhin in der NETZSCH-Arena aufs Eis gehen zu sehen.

Mannschaftsleiter nicht mehr an Bord

Außerdem müssen wir leider mitteilen, dass sich unser langjähriger Mannschaftsleiter Oliver Kremenovic dazu entschlossen hat, sich beruflich neu zu orientieren. Wir danken „Kremo“ für seinen Einsatz, seine Leidenschaft und seine Arbeit für die Selber Wölfe und wünschen ihm in seinem neuen Job von Herzen alles Gute!

Beitragsserien: Hauptrunde OL Süd 2015/2016