Imag1137
Imag1137
Imag1138
Imag1131
Imag1130
Imag1129
Imag1119
Imag1122
Imag1124
Imag1118
Imag1117
Imag1116
Imag1125
Imag1127
Imag1128
Imag1136
Imag1132
Imag1135
Imag1113
Imag1115
Imag1137 Imag1138 Imag1131 Imag1130 Imag1129 Imag1119 Imag1122 Imag1124 Imag1118 Imag1117 Imag1116 Imag1125 Imag1127 Imag1128 Imag1136 Imag1132 Imag1135 Imag1113 Imag1115

In english, please!

Wie sieht der große weiße Norden über den USA eigentlich aus? Warum ist Eishockey der absolute Lieblingssport der Kanadier und wie viele Menschen leben eigentlich in Toronto? Fragen über Fragen die Cory und Jared am Donnerstag in der Dr. Franz Bogner Schule in Selb auf Englisch beantwortet haben.

imag1113

Englisch ist die Weltsprache. Jeder Schüler muss deshalb auch schon früh in der Schule Vokabeln und Grammatik büffeln. Cory Holden und Jared Mudryk versuchten sich in der Dr. Franz Bogner – Schule in Selb als Lehrer und sorgten bei 34 Schülern für eine ganz besondere Englisch-Stunde.

Kanada hautnah

Zum englischsprachigen Raum gehört eben auch Kanada. Im zweitgrößten Land der Welt wird hauptsächlich Englisch gesprochen und es ist vor allem auch das Heimatland unseres geliebten Sports. Im Rahmen des Englischunterrichts der 9. Klassen gehört die Landeskunde über den weißen Norden eben genauso dazu wie die Aussprache nach Oxford Englisch. Und was bietet sich da natürlich an? Waschechte Kanadier in die Schule einladen und aus erster Hand etwas über das Land zu erfahren, dass Eishockey am meisten liebt.

Unterricht von und mit Hockey-Cracks

Unser hauptamtlicher Nachwuchstrainer Cory Holden und Top-Scorer Jared Mudryk haben in den Klassen 9M und V1 eine Doppelstunde Unterricht gehalten, um ihr Heimatland und unsere Sportart auf Englisch vorzustellen. Beeindruckt lauschten die Schüler den beiden Wölfen über die Landschaften, die Sehenswürdigkeiten und auch grundlegende Fakten über Kanada. Da kommt man als deutscher Schüler schon mal ins Staunen, wenn man hört, dass es in Kanada kein Hitzefrei gibt – dafür aber Kältefrei. Aber natürlich mussten Cory und Jared auch über sich selbst, Ihre Karrieren und Ihren Beruf berichten.

Leistungsnachweis muss sein

Aber natürlich musste von 60 Minuten Unterricht auch etwas hängen bleiben. Wie es sich für eine ordentliche Unterrichtsstunde gehört, durften alle ihr Wissen in einer kleinen Ex nachweisen. Nur Noten durften unsere beiden Professoren nicht vergeben. Stattdessen gab’s Eintrittskarten und Fan-Artikel für alle. Alle waren sich einig, dass so eine kurzweilige Englischstunde eine willkommene Abwechslung zum normalen Unterricht war und freuten sich natürlich auch, die Selber Eishockeystars hautnah kennen lernen zu dürfen.

Lust auf Englisch mit Euren Eishockey-Cracks?

Wenn auch Ihr Lust auf eine ganz besondere Englischstunde mit Euren Cracks aus der NETZSCH-Arena habt, meldet Euch einfach bei uns. Unsere Jungs bringen Euch die englische Sprache, unseren Sport und die Selber Wölfe gerne näher. Eure Anfragen könnt Ihr uns gerne per Mail an geschaeftsstelle@verselb.de schicken.

Beitragsserien: Wölfe hinter den Kulissen