Im Zeichen Von Umbau Und Umbruch

Ein sportlich außerordentlich erfolgreiches Jahr liegt hinter uns. Für das Kalenderjahr steht allerdings erneut ein Verlust. Bereits eingeleitete Maßnahmen werden erst künftig Wirkung zeigen.

Ein bewegtes Jahr liegt hinter unserem VERein. Das bewährte Vorstands-Team hält das Ruder auch für die nächsten beiden Jahre beim VER Selb in der Hand.

Erfolgreiches Jahr 2017

Die Jahreshauptversammlung des VER Selb e.V. stand im Zeichen eines sportlich sehr erfolgreichen Jahres. Trotz deutlicher Budgetreduzierung stand für die 1. Mannschaft am Ende das knappe Ausscheiden im Halbfinale der Eishockey Oberliga, der Nachwuchs der Eishockeyabteilung konnte hervorragende Ergebnisse aufweisen und auch die Eisstockschützen und die Eis- und Rollkunstlaufabteilung lieferten im Kalenderjahr 2017 ausgezeichnete Ergebnisse ab. Alle Abteilungen können mit dem Erreichten mehr als zufrieden sein und blicken auch künftig auf eine positive Entwicklung.

Unser Dank gilt allen voran den Ehrenamtlichen, Trainern, Betreuern, Eltern und natürlich Kindern und Engagierten, die den VER Selb e.V. in Bayern und ganz Deutschland hervorragend vertreten.

Wiederwahl des bewährten Vorstandsteams

Mit überwältigender Mehrheit wurde das Vorstandsgremium um Jürgen Golly, Thomas Manzei und Dr. Andreas Golbs von den anwesenden Mitgliedern wiedergewählt. Die Vorstandschaft wurde darüber hinaus nicht nur wiedergewählt, sondern von den 52 stimmberechtigten Mitgliedern, die anwesend waren, auch einstimmig entlastet.

Danke, Günther Jakob!

Nicht mehr zum Kreis der Vorstandschaft wird Schatzmeister Günther Jakob gehören. Zehn Jahre lang war der gebürtige Selber und erfolgreiche Logistikunternehmer Teil des Vorstandskreises. Der 74-jährige Jakob gibt den Posten des Schatzmeisters ab. Eine direkte Nachfolge wird es nicht geben. Der Schatzmeister wird nicht länger in der Vereinssatzung vorgesehen. Diese Aufgaben sollen künftig von einem bis zu siebenköpfigen Beirat übernommen werden.

Finanzielles Defizit

Jedoch musste der VER Selb e.V. erneut ein nicht unerhebliches Defizit in Höhe von EUR 276.000,00€ für das Kalenderjahr 2017 ausweisen. Es besteht aktuell aber keine Gefahr, in eine Insolvenz zu rutschen, da alle Verbindlichkeiten durch langfristige Darlehen abgesichert sind. Es stehen keine fälligen Forderungen aus und die Lieferanten loben die Zahlungsmoral. Der Verein ist und bleibt liquide. Die Zukunft des VER Selb e.V. ist gesichert, wenn gleich der bereits eingeschlagene Weg, Kosten zu reduzieren und ein professionelles Kostencontrolling einzuführen, weitergegangen wird. Für das eingefahrene Defizit gibt es mehrere Gründe. Allen voran schlagen die absolut notwendigen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen auch beim Verein zu Buche. Natürlich liegt die finanzielle Hauptlast des Umbaus bei der Stadt Selb. Durch den nötig gewordenen Umzug und die Umplanungsmaßnahmen sowie der Instandhaltung des Geländes sind in dieser Zeit auch dem Verein Kosten im sechsstelligen Bereich entstanden.

In Sachen Sponsoring konnte der VER Selb e.V. ein Plus von rund 90.000,00€ erwirtschaften. Für die Legislatur der Vorstandschaft steht ein Plus von rund 140.000,00€. Hier wird auch weiterhin ein großes Augenmerk liegen, um den Standort, den Nachwuchs sowie alle Abteilungen des VER Selb e.V. für die Zukunft solide aufzustellen. Diverse Event- und Projektplanungen sind bereits fortgeschritten, die Sponsorengespräche für die anstehende Saison laufen natürlich bereits auf Hochtouren.

Die bislang noch vorläufige Bilanz wird durch die Umstellung des Geschäftsjahres von 01. Mai bis 30,. April noch spürbar besser ausfallen und das Defizit wird sich deutlich verringern. Die anwesenden Mitglieder stimmten dem Vorschlag der Vorstandschaft zu, so dass künftig die Bilanz einer Saison besser abgebildet werden kann.
Wir möchten uns ausdrücklich bei der Stadt Selb für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Auch künftig werden wir Hand in Hand gehen um den Standort Selb für den Eissport stetig weiterzuentwickeln und ganzheitlich für die Zukunft aufzustellen.

Ausblick

Die Ziele des VER Selb e.V. sehen wie folgt aus: Weitere Verjüngung und Umrbuch des Oberliga-Teams mit dem Ziel, wieder im oberen Tabellendrittel zu landen.

Durch geeignete Maßnahmen bei gleichzeitiger Tilgung der Schulden ein positives Jahresergebnis für das neue Geschäftsjahr 01.05.2018 – 30.04.2019 zu erreichen.

Mittelfristig werden auch weiter die Ziele DEL2-Aufstieg und Nachwuchszentrum weiterverfolgt. Weiterhin wird es weiteren Sanierungsbedarf an der NETZSCH-Arena geben. So wird die Beleuchtung als auch die Bandenanlage in jüngerer Zukunft ein Thema werden, um das man sich kümmern muss.

Außerdem hat der zweite Vorstand, Thomas Manzei, angekündigt, sich in zwei Jahren nicht mehr zur Wahl stellen zu wollen. Thomas Manzei hat seit zehn Jahren Vorstandsverantwortung und wird diese im Jahr 2020 abgeben.

Trotz des doch hohen Defizites ist die Saison 2018/19 gesichert und der Konsolidierungskurs der vergangenen beiden Jahre wird konsequent weitergefahren. Wir möchten uns nochmals ausdrücklich bei allen Ehrenamtlichen, Fans, Nachwuchsakteuren, Sponsoren und Gönnern des Vereins bedanken. Ohne Euch wäre der großartige Sport, den wir bieten dürfen, nicht möglich!

Beitragsserien: Wölfe hinter den Kulissen