Überspringen zu Hauptinhalt
† Jaroslav Hauer 09287 87607 <a title="Tickets online Sichern" Tickets bei reservix sichern
Das Wölfe-Off-Ice-Team Steht

Bewährte Kräfte im Hintergrund sorgen sich bestmöglichst um die Mannschaft

Um einen reibungslosen Spielbetrieb auf die Beine zu stellen, sind viele helfende Hände nötig. Nachdem Eishockey ein harter Sport ist, wo Blessuren und kleinere Wehwehchen nicht ausbleiben, braucht es ein gutes Ärzteteam, welches sich um die Gesundheit der Cracks kümmert.

Die Mannschaftsärzte

Verletzung, Diagnose, Behandlung. Klingt einfach – ist es oftmals aber nicht. Pro Saison laufen eine Vielzahl von Behandlungen und Untersuchungen bei unserem medizinischen Team auf, die Einsätze während eines Spiels nicht mitgezählt.
Und damit ist es natürlich nicht getan. Schnelle Versorgung vor Ort, konzeptionelle Behandlung im Krankenstand, Informationsaustausch mit dem Trainerteam während und nach einer Verletzung. Es kommt einiges zusammen.
Seit gut 14 Jahren kann der VER Selb e.V. dabei auf Dr. Christian Köhler, leitender Oberarzt am Klinikum Fichtelgebirge Haus Selb, zurückgreifen. Ihm zur Seite als Teamarzt steht weiterhin Tom Kieke, der langjährige Erfahrung aus der Notfallmedizin mitbringt und innerhalb der Wölfe-Organisation als Mentalcoach sehr geschätzt wird. Beide werden federführend auch im kommenden Eishockeywinter 2019/2020 die medizinische Grundversorgung für unsere Wölfe übernehmen. Beide werden aber mit der Arbeit nicht alleine gelassen, natürlich gibt es weitere helfende Hände im Klinikum, die sich um die Wölfe kümmern.

Ein weiterer wichtiger Mosaikstein in der ärztlichen Betreuung kommt Dr. Christian Poersch zuteil, der sich als Zahnarzt um abgebrochene Zähne oder Verletzungen im Gebissbereich vorrangig medizinisch kümmert. Letzterer, selbst seit vielen Jahren eingefleischter Wölfe-Fan, ist meist direkt an der Selber Bande stehend oder auch für die verletzten Wölfe-Cracks in seiner Praxis in Schönwald und Selb erster Ansprechpartner was die Zähne unserer Wölfe angeht.

Das PhysioTeam

Gerade die Erholung und Regeneration ist ein ebenfalls wichtiger Bestandteil der medizinischen Abteilung des VER Selb e.V.. Hierfür konnten wir auch für die anstehende Saison die Physiotherapie Pro Human Care aus Hohenberg an der Eger für uns gewinnen. Die Physiotherapeuten Dirk Kaufenstein (Inhaber der Physiotherapie Pro Human Care) und seine Kollegen Physiotherapeut Mattes Ganßmüller und Masseur Tony Staab werden unseren Wölfen nicht nur die Wirbel richten oder für Massagen zur Verfügung stehen – sie werden die Mannschaft auch zu den Heim- und Auswärtsspielen begleiten um Blessuren gleich vor Ort fachmännisch zu kurieren.

Der Betreuerstab

Und dann gibt es natürlich auch die, die sich um den Ablauf eines Matches der Wölfe kümmern müssen.
Peter Wenisch, der bereits hier eine tragende Größe seit Jahren als Betreuer einnimmt, bekommt Unterstützung. Der neue Mann, der ihn künftig tatkräftig unter die Arme greift und
in Sachen Ausrüstung zur Verfügung stehen wird ist Günter Rudolph. Rudolph selbst ist seit vielen Jahren im Selber Eishockey dabei und agierte bislang als Trainer und Betreuer im Nachwuchsbereich.
Beide haben es in der Hand, dass vom Arbeitsgerät bis zur Trinkflasche alles seinen Weg ins Stadion findet und der Ablauf von Spiel und Training reibungslos läuft.
Ein weiteres neues Gesicht ist Horst Martini. Martini ist sprichwörtlich der „Hüter der Ausrüstung“, ist für die Bestellung, Verwaltung und Ausgabe der Ausrüstung verantwortlich.
Kein neues Gesicht, sondern seit vielen Jahren dabei, ist Fitnesstrainer Tobias Hoffmann, der insbesondere im Sommer die Leitung der Trainingseinheiten innehat und auch ansonsten während der Saison bei allen Fragen rund um die Fitness unserer Cracks erster Ansprechpartner ist.

Der VER Selb e.V. bedankt sich bei den vorher namentlich genannten für deren Unterstützung – ohne diese fachlich eingebrachte Kompetenz und Energie wäre ein ordentlicher und professioneller Spielbetrieb nicht möglich!

Beitragsserien: Kaderplanung 2019/2020
An den Anfang scrollen