Neuer Gegner, Neuer Stürmer Und Ein Rückkehrer
Bild: Unser neuer Kontingentstürmer Ian McDonald

Mit drei Siegen aus drei Spitzenspielen und Platz drei in der Oberliga Süd sind unsere Wölfe in die Deutschlandcup-Pause gegangen. Mit diesem guten Gefühl und Neuzugang Ian McDonald beginnt also die heiße Phase der Hauptrunde. In der WölfeVorschau blicken wir mit unserem Coach, Henry Thom, auf Miesbach, Regensburg, einen Rückkehrer und einen Neuen voraus.

Pause hat gutgetan

Es ist die immergleiche Diskussion. Ist eine Pause mitten in der Saison gut oder bringt sie die Teams aus ihrem Rhythmus. Für unseren Coach ist das nicht die entscheidende Frage.

Es gilt für alle Mannschaften – von daher. Für uns war die Pause wichtig. Wir hatten einige kranke und angeschlagene Spieler. So konnten wir mal runterkommen und neue Kraft tanken. Und man darf auch nicht vergessen, dass wir mit Michael Dorr einen ganz wichtigen Spieler verloren haben und jemanden finden mussten, der bei uns diese Schlüsselposition einnehmen kann. Deshalb bin ich diesmal eher glücklich, dass wir ein Wochenende frei hatten.

Von Gröden nach Selb

Und der wurde auch gefunden. Der Kanadier Ian McDonald wird den schwer verletzten Michael Dorr ersetzen. Der 32-jährige Stürmer hat dabei einen Weg beschritten, den auch der Coach ganz gut kennt.

Ich hab mal gehört, dass das schon mal ganz gut geklappt hat. Spaß beiseite. Das war nicht einfach und wir hatten auch ein bisschen Glück auf unserer Seite. Einen Spieler wie Michael kannst Du nie so einfach ersetzen. Wir brauchten also einen, der in unser System passt, der in diese Reihe passt und vor allem charakterlich in die Kabine passt. Der erste Eindruck ist sehr gut, auch die Jungs haben Ian sehr gut aufgenommen. Für ihn ist es jetzt aber natürlich nicht einfach. Neues Umfeld, neue Mitspieler, die Familie zieht mit um und so weiter. Das ist schon ein ganz schönes Programm in so kurzer Zeit.

Neuer Gegner

Ebenfalls neu ist der Gegner, gegen den unsere Wölfe am Freitag ran müssen. Denn gegen den Aufsteiger TEV Miesbach gibt es das erste direkte Duell in dieser Saison.

Man sollte nicht den Fehler machen und nur auf die Tabelle schauen. Man braucht in einer neuen Liga immer ein bisschen, um sich zurechtzufinden. Bei den einen geht das schneller, bei den anderen dauert es ein bisschen. Die letzten Ergebnisse der Miesbacher waren allesamt sehr eng, gegen Landshut haben sie zuhause gewonnen. Und wer unser Spiel gegen Landshut gesehen hat, weiß was diese Mannschaft drauf hat. Das wird alles andere als ein Selbstläufer.

Zumal unseren Wölfen auch eine lange Auswärtsfahrt nach Miesbach bevorsteht.

Besuch aus der Domstadt

Am Sonntag kommt es zum Derby gegen den EV Regensburg. Wir müssen uns nicht lange zurück erinnern, als unsere Jungs am Sonntag vor der Pause einen 3:2-Sieg aus der Donau-Arena mit nach Hause genommen haben.

Es war ein verdienter Sieg gegen eine Spitzenmannschaft. Aber die Karten werden neu gemischt. Es war eng in Regensburg und ich erwarte auch nichts anderes in Selb. Das wird richtig hart und ein Spiel zweier Rivalen um den vierten Platz.

Ein Derby bringt eben immer einen besonderen Reiz mit sich. Einen faden Beigeschmack aber auf keinen Fall.

Wir haben einiges über Schuldzuweisungen in Richtung Regensburg wegen Michael Dorr gehört. Wir können aber mit absoluter Sicherheit sagen, dass weder den Verteidigern noch den Torhüter irgendeine Schuld an der Verletzung von Michael trifft. Es war weder ein Foul noch eine Strafzeit. Es tut uns unendlich leid für Michael und uns tut es weh. Aber das kann im Sport eben immer passieren.

Die Aufstellung

Es gibt also ein paar Veränderungen im Wölfe Kader. Allen voran natürlich unser Neuzugang. Ian McDonald wird künftig mit der #16 auflaufen. In Sachen Lukas Pozivil dürfen wir vorsichtig optimistisch sein, dass er zumindest wieder im Kader stehen wird. Ansonsten sind alle Spieler fit und werden den Weg nach Miesbach antreten.

Das Wölfe-LineUp

#21Kümpel, #29Deske – #2Silbermann, #17Ondruschka, #28Kolb, #22Müller, #13Böhringer, #98Kremer, (#55Pozivil) – #6Piwowarczyk, #11Mudryk, #23Geisberger, #57Moosberger, #18Gare, #16McDonald, #93Neumann, #7Hördler, #9Schiener

Spiele in der Übersicht

Freitag, 17. November 2017, 20:00 Uhr TEV Miesbach vs. Selber Wölfe
Sonntag, 19. November 2017, 18:00 Uhr Selber Wölfe vs. Eisbären Regensburg

Heimspiel Regensburg

Wir möchten darauf hinweisen, dass die NETZSCH-Arena am Sonntag bereits um 16:30 Uhr öffnet. Wir bitten daher alle, den Vorverkauf für das Heimspiel gegen Regensburg zu nutzen, um lange Schlangen an den Einlässen zu vermeiden. Hierzu stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung.
1. VER Geschäftsstelle (zu den bekannten Öffnungszeiten)
2. EDEKA Egert, Vorwerk Selb
3. SportStodl Haas, Wunsiedel
4. OnlineVerkauf reservix

 

 

 

 

 

Beitragsserien: Hauptrunde OL Süd 2017 / 2018