Hiobsbotschaft Für Unsere Wölfe

Schwerwiegende Knieverletzung bei Michael Dorr

Freud und Leid liegen oftmals sehr eng beieinander.

Während unsere Wölfe sportlich in der „Englischen Woche“ begeisterten und drei Siege in drei Spielen einfuhren, gab es eine niederschmetternde Hiobsbotschaft für Trainer, Verantwortliche und dem betroffenen Spieler selbst, die das sportliche Geschehen klar in den Hintergrund rückte.
Wie die MRT-Untersuchungen ergaben, zog sich Michael Dorr beim Spiel in Regensburg am Sonntag eine schwerwiegende Knieverletzung zu, welche nach aktuellem Kenntnisstand operativ behandelt werden muss.  Der mehrmonatige, krankheitsbedingte Ausfall ist gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Saisonende für den sympathischen Amerikaner.
Das ist sehr bedauerlich für Michael und ein riesen Verlust für unser Team, denn Michael ist nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine absolute Bereicherung für jede Mannschaft, ihn zu ersetzen wird sehr schwer.
Der VER Selb wünscht Michael alles erdenklich Gute für den weiteren Genesungsprozess.
Trainer und Vorstandschaft werden sich zur weiteren Vorgehensweise beraten/abstimmen und in den kommenden Tagen entsprechend wieder informieren.
Beitragsserien: Hauptrunde OL Süd 2017/2018