Gemeinsam Für Hochfranken

Eishockeycracks und Volleyballer vereint im Sinne des Sports

Was hat Eishockey mit Volleyball gemeinsam?
Im ersten Moment für den normalen sportbegeisterten Fan nicht viel. Rasant, temporeich und spannend bis zum Schluss geht es unbestritten in beiden Sportarten zu.

Unabhängig des Spielgeräts und der Regeln wird – blickend auf unsere Region – in beiden Sportarten hochklassiger Sport geboten. Sowohl Volleyball in Marktredwitz, als auch Eishockey in Selb, besitzen eine lange Tradition mit einer enormen Anziehungskraft auf die Fans.

Wölfe und VGF – gemeinschaftlich noch stärker

Aber es gibt noch mehr Gemeinsamkeiten beider Vereine. Unsere Wölfe und die VGF Volleyballer verbindet seit einigen Jahren eine Freundschaft. Man kennt sich, man schätzt sich – 2. VGF-Vorsitzender Jan Liebscher und 2.VER-Vorstand Thomas Manzei pflegen seit Jahren einen engen Kontakt. Der letzte gegenseitige Besuch ist zwar auch schon zwei Jahre her, stellte aber für alle Beteiligten einst eine gelungene Abwechslung zum Ligaalltag dar. Zeit so etwas wieder einmal zu wiederholen. Und am kommenden Wochenende ist es endlich soweit.

„Hexenkessel“ Sebald-Halle

Zuerst sind es unsere Wölfe, die als Besucher die VGF-Volleyballer bei ihrem schweren Heimspiel am Samstag, 27. Januar 2018 um 20.00 Uhr gegen den VSV Oelsnitz lautstark unterstützen werden. Anreisen wird der komplette Wölfe-Tross standesgemäß im Wölfe-Liner, höchstpersönlich gelenkt von Firmenchef Sascha Hanke. In der sicherlich ausverkauften Sebald-Halle werden unsere Jungs zusammen mit Wölfe-Trainer Henry Thom, Wölfe-Vorstand und einigen Funktionären aus dem Wolfsbau den Mannen um VGF-Trainer Milan Cernousek die Daumen drücken, damit die Punkte in Marktredwitz bleiben. In der Halbzeitpause nach dem zweiten Satz ist zudem eine offizielle Spielervorstellung unserer Wölfe auf dem Volleyball-Feld der Sebald-Arena geplant. Für die Zuschauer sicherlich mal interessant, unsere Jungs ohne Helm/Maske und schwerer Montur hautnah zu sehen/erleben. Alle Wölfe-Fans sind natürlich herzlich eingeladen, sich mal auf ungewohntes Parkett zu begeben.

VGF unterstützt Wölfe vor Ort im Derby

Im Falle eines Heimsieges der VGF-Volleyballer bleibt nicht viel Zeit zum Feiern, denn bereits am nächsten Tag steht der Gegenbesuch bei unseren Wölfen im Vorwerk an. Die Volleyballer werden sich auf´s Eis begeben und für unsere Wölfe beim Einlauf im Meisterschaftsheimspiel gegen die Blue Devils Weiden Spalier stehen. Analog zum Samstag, werden sich auch unsere Gäste aus Marktredwitz in einer der Drittelpausen auf dem Eis den Zuschauern vorstellen.

Sowohl für die VGF-Volleyballer – sie stehen mit 14 Punkten nach 12 Spieltagen auf Platz 9 (Oelsnitz 17 Punkte Platz 7) – als auch für unsere Wölfe in der Meisterschaftsrunde zweifelsohne richtungsweisende Partien.

Wir wünschen den VGF-Volleyballern viel Erfolg und freuen uns auf das gemeinsame Wochenende und den gegenseitigen Support im Sinne Hochfrankens.

Beitragsserien: Hauptrunde OL Süd 2017 / 2018