Mit Stolz Und Leidenschaft!

Rein in die neue Oberliga Saison! Uns erwarten zwei heiße Tänze gegen den ECDC Memmingen Indians und den ERC Bulls Sonthofen.

Endlich hat das Warten ein Ende. Unsere Wölfe starten in die Oberliga Saison 2017/18! Und das Auftaktprogramm verspricht vor allem Leidenschaft und Härte. Hier gibt´s die WölfeVorschau mit unserem Coach, Henry Thom.

Heißes Pflaster Memmingen

176 Tage eishockeyfreie Zeit! Das hat endlich ein Ende. Ab Freitag geht es um wichtige Punkte für unser großes Ziel: Heimrecht in den PlayOffs. Und mit dem ECDC Memmingen Indians steht dabei gleich ein Neuling auf der anderen Seite. Der Aufsteiger hat gut eingekauft und hat seine Stärken nicht nur auf dem Eis.

Memmingen ist ein spannender Eishockeystandort. Viele Zuschauer, laute Halle und natürlich herrscht beim Aufsteiger eine riesen Euphorie. Es kann durchaus schwer werden, uns auf die Indians einzustellen. Sie sind durch die Bank technisch sehr gut. Vielleicht haben wir aber den Vorteil der Geschwindigkeit. Als Aufsteiger muss man sich natürlich auch erst mal in der neuen Liga einfinden. In der Oberliga geht es schon ein bisschen härter und schneller zu. Ich denke, Memmingen wird einen ähnlichen Spielstil wie Höchstadt in der vergangenen Saison aufs Eis bringen.

Jung, attraktiv, offensiv

Der Coach setzt auf die neue Mischung aus erfahrener Offensivpower und einigen neuen, hungriger Jungs in unseren Reihen.

Die Vorbereitung war gut. Wir haben viel ausprobiert und gute Paare in der Verteidigung gefunden. Vorne müssen wir bekanntlich nicht viel ändern. Aber gerade deshalb müssen wir diszipliniert sein. Ich erwarte einen Gegner, der vor allem im eigenen Drittel sehr körperlich spielen wird und uns locken will. Bei all der Qualität die Memmingen hat, müssen wir auf Konter höllisch aufpassen und Geduld bewahren. Sie sind in allen Mannschaftsteilen gut aufgestellt.

Auch in Sachen Reihenzusammenstellung wird sich zum letzten Vorbereitungsspiel gegen Leipzig nicht viel ändern.

Ein großes Ziel der Vorbereitung ist es, dass alle fit und unverletzt rauskommen. Das haben wir, Stand heute, geschafft. Außerdem hat sich unsere Defensive neu gefunden. Ich möchte hier nicht viel ändern. So wie es aussieht, wird #2Silbermann neben #17Ondruschka spielen, #28Kolb neben #55Pozivil und #22Müller neben #98Kremer. Die Jungs haben mir so am besten Gefallen und es macht richtig Spaß, ihnen zuzusehen!

Das erste Heimspiel

Und dann bebt am Sonntag endlich wieder die NETZSCH-Arena. Doch beim ersten Heimspiel der Saison gegen die Bulls Sonthofen ist Vorsicht geboten.

Jedes Jahr wird etwas von einer ausgeglichenen Liga erzählt, aufgerüsteten Teams und so weiter. In diesem Jahr muss ich allerdings sagen, dass es stimmt. Die beiden Aufsteiger, vor allem Memmingen, haben ihre Hausaufgaben gemacht, Rosenheim wird nicht schlechter sein als Bad Tölz. Und dann kommen eben die Teams, die schon bewiesen haben, was sie können. Sonthofen hat in den PlayOffs Regensburg und Duisburg ausgeschalten. Die Mannschaft ist im Kern zusammengeblieben. Wir müssen höllisch aufpassen. Die Punkte sollen ja schließlich in der NETZSCH-Arena bleiben!

Die Aufstellung

Eine kleine Grippewelle ist überwunden. Geisberger, Neumann und Böhringer sind zurück im Training und werden am Wochenende, aller Voraussicht nach, dabei sein.

Das Wölfe-LineUp
#21Kümpel, #29Deske – #2Silbermann, #17Ondruschka, #55Pozivil, #28Kolb, #22Müller, #98Kremer, #13Böhringer – #6Piwowarczyk, #11Mudryk, #23Geisberger, #57Moosberger, #18Gare, #19Dorr, #9Schiener, #7Hördler, #95Penc, #36Klughardt, #93Neumann

Das erste OberligaWochenende

Es ist also angerichtet. Aufsteiger und Halbfinalist. Memmingen und Sonthofen. Wir sind bereit für den Saisonstart.

Freitag, 29. September 2017, 20:00 Uhr EDCD Memmingen Indians vs. Selber Wölfe
Sonntag, 01. Oktober 2017, 18:00 Uhr Selber Wölfe vs. ERC Bulls Sonthofen

Lasst uns die NETZSCH-Arena rocken! Hier geht´s zu Deinem Ticket.

Beitragsserien: Hauptrunde OL Süd 2017 / 2018