MAWI4305 39
MAWI4305 39
MAWI4284 38
MAWI4261 37
MAWI4254 36
4R6A8043 35
4R6A7988 34
4R6A7978 33
4R6A7973 32
4R6A7951 31
4R6A7815 30
4R6A7803 29
4R6A7793 28
4R6A7752 27
4R6A7739 26
4R6A7718 25
4R6A7700 24
4R6A7679 23
4R6A7663 22
4R6A7633 21
4R6A7620 20
4R6A7615 19
4R6A7603 18
4R6A7577 17
4R6A7563 16
4R6A7554 15
4R6A7551 14
4R6A7546 13
4R6A7545 12
4R6A7530 11
4R6A7525 10
4R6A7519 9
4R6A7491 8
4R6A7484 7
4R6A7474 6
4R6A7457 5
4R6A7437 4
4R6A7422 3
4R6A7399 2
4R6A7387 1
MAWI4315 40
MAWI4305 39 MAWI4284 38 MAWI4261 37 MAWI4254 36 4R6A8043 35 4R6A7988 34 4R6A7978 33 4R6A7973 32 4R6A7951 31 4R6A7815 30 4R6A7803 29 4R6A7793 28 4R6A7752 27 4R6A7739 26 4R6A7718 25 4R6A7700 24 4R6A7679 23 4R6A7663 22 4R6A7633 21 4R6A7620 20 4R6A7615 19 4R6A7603 18 4R6A7577 17 4R6A7563 16 4R6A7554 15 4R6A7551 14 4R6A7546 13 4R6A7545 12 4R6A7530 11 4R6A7525 10 4R6A7519 9 4R6A7491 8 4R6A7484 7 4R6A7474 6 4R6A7457 5 4R6A7437 4 4R6A7422 3 4R6A7399 2 4R6A7387 1 MAWI4315 40

Selber Wölfe vs. ERC Bulls Sonthofen 5:3 (1:2; 2:0; 2:1)

In einer spannenden und unterhaltsamen Partie behielten unsere Selber Wölfe gegen die Bulls aus Sonthofen auch im dritten Saisonspiel die Oberhand und verteidigten die Tabellenführung in der Oberliga Süd. Nachdem die Gäste zunächst zweimal in Führung gehen konnten, legten unsere Cracks ab dem zweiten Spielabschnitt eine Schippe drauf und drehten das Spiel. Ihrem Torhüter Glatzel hatten es die Gäste zu verdanken, dass der verdiente Wölfe-Sieg nicht deutlich höher ausfiel.

Sonthofen gnadenlos effektiv

Die erste richtige Torchance des Spiels gehörte Nicholas Miglio, der die Scheibe schön hinter dem Tor vorbeiführte. Der Puck blieb aber auf der Torlinie liegen. Ab der 8. Spielminute machten unsere Wölfe mächtig Druck in der Offensive, standen aber Hinten etwas zu offen. Dies nutzten die Bulls in Person von Voit zur zwischenzeitlichen Gästeführung aus. Unsere Jungs drängten sofort wieder auf den Ausgleich. Moosberger und Miglio waren zunächst noch glücklos im Abschluss, doch als McDonald den Puck schön aus der Luft mitnahm und auf Gollenbeck zurücklegte, konnte dieser mit einem wahren „Hammer“ zum Ausgleich einnetzen. Doch der Jubel der Wölfe-Fans hielt nicht lange an. Im direkten Gegenzug war es wieder Voit, der die Sonthofener erneut in Führung brachte.

Wölfe drehen das Spiel

Die Kabinenpredigt unseres Trainers Henry Thom zeigte Wirkung: Das Rudel wirkte nun wacher und riss das Spiel mehr und mehr an sich. Keine zwei Minuten waren im Mittelabschnitt gespielt, da schickte Miglio mit einem Traumpass McDonald auf die Reise, der Glatzel im direkten Duell keine Chance lies und den Ausgleich markierte. Die erstmalige Führung gelang unseren Wölfen in Überzahl. Glatzel konnte einen Schuss von Gare nur abprallen lassen, Hördler stand goldrichtig und ließ die Wölfe Fans jubeln.

Kümpel lässt nichts mehr anbrennen

Aus einer sicheren Defensive um Manuel Kümpel, der ab dem zweiten Drittel souverän für den erkrankten Deske das Selber Tor hütete, heraus, dominierten die Hausherren nun über weite Strecken das Spielgeschehen. Die Bulls hatten es ein ums andere Mal ihrem Torhüter zu verdanken, dass sie im Spiel blieben. Doch gegen Gollenbecks Abschluss, erneut hervorragend aufgelegt von McDonald, hatte auch er kein Rezept. Und als fünf Minuten vor Schluss Lüsch ein feines Solo zum 5:2 abschloss, war das Spiel entschieden. Sonthofen kam zwar nochmal auf zwei Tore heran, hatte aber auch durch die Herausnahme des Torwarts für einen sechsten Feldspieler keine echte Chance mehr auf den Ausgleich.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie bei unserem offiziellen Medienpartner Frankenpost. Fotos: Mario Wiedel

Mannschaftsaufstellungen

Selber Wölfe

Deske (ab 21. Min. Kümpel) – Müller, Kolb, Gare, Kremer, Silbermann, Böhringer – McDonald, Gollenbeck, Miglio, Geigenmüller, Lüsch, Moosberger, Schiener, Hördler, Klughardt

ERC Bulls Sonthofen

Glatzel (Steiger) – Morgan, Rau, Kames, Lucas, Slavetinsky, Malzer – Voit, Mangold, Guth, Sinagl, Frolik, Sill, Noack, Schlenker, Schubert

Tore, Strafzeiten, Zuschauer

10. Min. 0:1 Voit (Guth, Kames)

14. Min. 1:1 Gollenbeck (McDonald, Miglio)

14. Min. 1:2 Voit (Mangold, Guth)

22. Min. 2:2 McDonald (Miglio)

26. Min. 3:2 Hördler (Gare, Geigenmüller; 5/4)

45. Min. 4:2 Gollenbeck (McDonald, Müller)

55. Min. 5:2 Lüsch (Moosberger, Kremer)

55. Min. 5:3 Sinagl (Frolik, Slavetinsky)

Zuschauer: 1.383
Strafzeiten: Selb 4, Gegner 8
Schiedsrichter: Ruhnau (Laguzov, Lamberger)

Beitragsserien: Hauptrunde 2018/2019