Leise Entwarnung

Wir sind sehr froh, dass die Verletzung nicht so schlimm ist wie befürchtet.

Die zwei Punkte nach dem 4:3 n.P.-Sieg gegen die Starbulls Rosenheim schienen am Sonntag noch teuer erkauft. Torhüter Niklas Deske musste nach einem Zusammenprall verletzt vom Eis. Nach eingehenden Untersuchungen können die Ärzte aber leise Entwarnung geben.

Voraussichtlich vier Wochen Pause

Am Montag als auch am heutigen Mittwoch wurde Niklas #29Deske eingehenden Untersuchungen im Klinikum Fichtelgebirge – Haus Selb unterzogen. Demnach ist der Bänderapparat als auch das Knie selbst glücklicherweise unverletzt geblieben. Eine abschließende Untersuchung soll morgen zeigen, ob die Bilder der MRT-Untersuchung dabei alles ans Licht gebracht haben. Stand heute hat sich Deske einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen und fällt knapp vier Wochen aus.

Entgegen einiger Meldungen ist der VER Selb e.V. nicht auf der Suche nach langfristigem Ersatz auf der Torhüterposition. Unser Duo Manuel Kümpel und Timon Baetge wird in den kommenden Wochen selbstverständlich zur Verfügung stehen. Mit unserem Kooperationspartner Lausitzer Füchse besteht jedoch natürlich auch weiterhin Kontakt. Ob wir hier Unterstützung erfahren werden, steht noch nicht fest.

Da der Freitag für unsere Wölfe spielfrei ist, wird es am Freitag einen ausführlichen Vorbericht zum Derby gegen die Blue Devils Weiden geben.

Beitragsserien: Meisterrunde 2017/2018