Die Entscheidende Phase Beginnt

Nur noch 14 Tage

Noch genau zwei Wochen, dann beginnt die Oberliga Saison 2016/17. Das dritte Vorbereitungswochenende ist aber nicht nur deshalb ein wichtiger Baustein für die neue Saison. Denn mit den Icefighters Leipzig stehen zwei Spiele gegen einen ambitionierten Oberligisten an.

Zweimal gegen Icefighters

Denn bisher haben unsere Wölfe ausschließlich gegen Zweitligisten getestet. Zwar sprang dabei kein Sieg heraus, dennoch waren alle vier Auftritte gegen Crimmitschau und Bayreuth auf Augenhöhe mit dem Gegner. Jetzt ist es aber wichtig an taktischen Details für die Oberliga zu arbeiten:

Zweitligisten spielen taktisch und physisch anders, sind zu dieser Zeit schon viel länger auf dem Eis. Die Spiele waren wichtig, haben uns sehr gut getan. Aber auch gegen Leipzig wird das kein Spaziergang. Sie haben eine junge Mannschaft, werden viel laufen und uns alles abverlangen.

blickt unser Coach Henry Thom auf das Leipzig-Wochenende voraus.

Verschiedene Varianten

Und auch wenn es in den letzten Tagen den ein oder gab, der mit einem kleinen Schnupfen oder ein bisschen Husten in die NETZSCH-Arena gekommen ist, gibt es momentan keine nennenswerten Beschwerden.

Ein bisschen Erkältung ist um diese Zeit ganz normal. Draußen warm, drinnen kalt. Alle sind fit.

sagt der Coach und behält sich aber dennoch vor, dem ein oder anderen vielleicht auch mal eine Pause zu gönnen.

Am vergangenen Wochenende hat Lanny Gare eine Pause bekommen, an diesem Wochenende ist es Michael Dorr. Er hat den gesamten Sommer durchgespielt und hat ohnehin an diesem Wochenende familiäre Verpflichtungen. Und das gibt mir die Möglichkeit auch personell gewisse Dinge auszuprobieren.

Die Spiele in der Übersicht

Es heißt also auch an diesem Wochenende zweimal Eiszeit. Am Freitag auswärts und am Sonntag in der heimischen NETZSCH-Arena.

Freitag, 16. September 2016, 20:00 Uhr          Icefighters Leipzig vs. Selber Wölfe

Sonntag, 18. September 2016, 19:00 Uhr       Selber Wölfe vs. Icefighters Leipzig

Der erste Bully verschiebt sich am Sonntag um eine Stunde nach hinten, da in der NETZSCH-Arena am Nachmittag noch der Sieger des fünften Cups der deutschen Einheit ausgespielt wird.

(Bilder: Mario Wiedel)

Beitragsserien: Saisonvorbereitung 2016 / 2017