Verletzungspech Und Kein Ende In Sicht – Jetzt Hat Es Auch Noch Geigenmüller Erwischt

Wenn in dieser Saison bei unseren Wölfen etwas beständig und konstant ist, ist es das gut gefüllte Verletzen- bzw. Krankenlazarett, welches sich auch in 2019 irgendwie nicht lichten möchte.

Zu den aktuell verletzten Akteuren Lukas Klughardt und Noah Nijenhuis gesellt sich nun auch noch Stürmer Andreas Geigenmüller hinzu.

Der 31jährige, der bislang in 30 Spielen 7 Tore und 20 Vorlagen beisteuerte, zieht, wie erst jetzt bekannt wurde, seit ein paar Wochen eine Verletzung mit sich herum, die ihn nun zu einer Zwangspause zwingt.

Andreas hat eine Oberkörperverletzung und wir hoffen, dass er vielleicht schon am nächsten Wochenende wieder dabei sein kann, zum Heimstart in die Meisterrunde gegen den EV Lindau wird er definitiv fehlen

so Wölfe-Trainer Henry Thom.

Ben Böhringer greift wieder ein

Wochenlang musste er aufgrund einer Schulterverletzung, welche er sich am 25.November 2018 bei der Auswärtspartie in Höchstadt zuzog pausieren – jetzt ist er endlich wieder zurück auf dem Eis.

Verteidiger Ben Böhringer wird zum Heimauftakt in der Meisterrunde wieder Wölfe-Coach Henry Thom zur Verfügung stehen.

Der VER Selb e.V. wünscht Andreas Geigenmüller alles Gute und baldmöglichste Genesung sowie Ben Böhringer einen guten Einstand nach überstandener Verletzung.

Beitragsserien: Meisterrunde OL Süd 2018/2019