VER Selb – U20: Spannung Pur Beim Auswärtsspiel In Miesbach

TEV Miesbach – VER Selb 4:3 n. P. (1:1; 2:0; 0:2)

VER-Aufstellung: Baetge, Benesch; Gimmel, Hubert L. (0 Tore/1 Assistent), Wenisch, Bail; Sverdik (1/0), Hubert B. (0/1), Tanner, Gross, Schrom (0/1), Kraus Da. (1/0), Lippert (1/0), Klier, Kießling
Strafzeiten Selb 0, Miesbach 4 + 10
Die ersten Wechsel gehörten Miesbach, die mit guter läuferischer Leistung wie die Feuerwehr loslegten. Als die Selber endlich die Busbeine ablegen konnten und sich an die Schnelligkeit des Spiels gewohnt hatten, fiel das 1:0 für Miesbach. Wie aus dem Nichts erwischte der TEV-Verteidiger die Scheibe und überlistete den guten Torwart Baetge, dem die Sicht genommen war. Zum Glück konterten die Jungwölfe gleich im nächsten Wechsel, als Sverdik in der 6. Minute auf klugen Pass von L. Hubert durch die Mitte geschickt wurde und zum Ausgleich verwerten konnte. Die Selber erarbeiteten sich noch eine Vielzahl von Chancen, Tore wollten aber im 1. Drittel nicht mehr fallen.
Das zweite Drittel begann wie das erste. Miesbach machte Druck und belohnte sich mit Toren in der 24. Und 31. Minute zur 3:1 Führung. Selb steckte aber nie auf und erkämpfte sich wiederum gute Chancen, leider ohne Verwertung.

Im letzten Drittel erhöhten die Wölfe den Druck mussten aber bis zur 47. Minute warten, bevor Da. Kraus auf Zuspiel von Schrom in das leere Tor einnetzen konnte. Nun war das Match an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Selb stürmte, Miesbach verteidigte klug und hart. In der 53. Minute verhängte der gute aber großzügige Schiedsrichter nach einem Foul gegen Kopf und Nacken eine 2 + 10 Minuten Strafe gegen Miesbach. Selb zog ein Überzahlspiel auf, das ein weiteres Foul eines Miesbachers erzwang. Leider brachte die knappe Minute in 5 gegen 3 nicht den erhofften Ausgleich. Als die Uhr 18:15 Spielzeit anzeigte, nahm Trainer Hubert seinen Torwart zugunsten eines 6. Feldspielers vom Eis und tatsächlich erzwangen die Selber 40 Sekunden später den verdienten Ausgleich. Lippert wurde von B. Hubert bedient und konnte zum 3:3 einschieben. Der Jubel über den bereits erreichten Punkt war groß. Leider konnten aber die Penaltyschützen nicht treffen und so reichte Miesbach ein verwandelter Penalty zum Sieg.

Das schnelle und kampfbetonte Bayernligaspiel war an Spannung kaum zu übertreffen. Aufgrund des Spielverlaufs ist man aus Selber Sicht mit dem einen Punkt zufrieden, der momentan den 5 Platz sichert.

-HH-