U-11 Mit Mangelnder Chancenverwertung

Bereits zum zweiten Mal in der Vorrunde ging es am vergangenen Wochenende für die Kleinschüler der Selber Wölfe zum Turnier nach Bayreuth.

Im ersten Spiel gegen die Hausherren fehlte den Wölfen die Lockerheit, das Spiel klar für sich zu entscheiden. Bis zur Hälfte der Begegnung waren sie den Wagnerstädtern überlegen, konnten aber bis zum Ende der Partie die vielen Torchancen leider nicht alle in Tore ummünzen. Im zweiten Spiel mussten die Selber dann gegen die Blue Devils aus Weiden ran. Nach kurzer und klarer Ansprache in der Kabine, wollte man den Oberpfälzern ordentlich Gegenwehr bieten und ihnen möglichst wenige Chancen im Spielverlauf ermöglichen. Auch hier hielten sich die Selber sehr lange im Spiel, lediglich in der Chancenverwertung waren die Weidner dieses Mal einfach effektiver als die kleinen Wölfe. Das dritte und letzte Spiel des Tages gegen den EHC Nürnberg gestaltete sich während der gesamten Spielzeit von 32 Minuten als ein sehr ausgeglichenes und ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, das bis zur letzten Minute sehr spannend blieb.
Das nächste Turnier der Kleinschüler findet erst übernächstes Wochenende am 11.11. in Weiden statt, somit haben die Kleinschüler dieses Mal etwas mehr Zeit, um wieder Kraft zu tanken.