Wölfe-Pokal In Der NETZSCH-Arena

Erstmals veranstaltete die Eis- und Rollkunstlaufabteilung des VER Selb in der Selber NETZSCH-Arena den Wölfe-Pokal. Für diese Veranstaltung meldeten über 100 Sportler aus 10 bayerischen Vereinen.

Die Rollkunstläufer und -innen mussten jeweils eine Kür fahren, in den obersten Leistungsklassen bestand die Wertung aus einer Kurzkür und einer Langkür.

Der Wettbewerb bestand aus 17 Leistungs- und Altersklassen. 

Für den VER Selb konnten 3 Siege eingefahren werden. Weitere sechs Platzierungen auf dem Siegerpodest sowie einige knappe vierte bzw. fünfte Plätze zeigten einmal mehr die Klasse der Selber Rollkunstläuferinnen. 

Mit schönen, schwungvoll vorgetragenen Küren konnten Marketa Draska in der Klasse Figurenläufer 2, Evelyn Haaf bei den Schülern D und Rebecca Schmidt bei den Schülern B die Wertungsrichterin von sich überzeugen und gewannen jeweils ihre Leistungsklassen. Die nach der Kurzkür der Schüler B führende Celine Cicchiello musste leider verletzungsbedingt aufgeben.

Aber nicht nur die Siegerinnen zeigten tolle Leistungen, sondern auch alle anderen. Bei vielen sah man im Vergleich zu den Bayerischen Meisterschaften nochmals eine Steigerung der Leistung.

Einmal mehr wurde die von der Rollkunstlaufabteilung organisierte ganztägige Veranstaltung ein Erfolg und durchweg gelobt.

Die Ergebnisse der Selber Läuferinnen im Einzelnen:

Minis 2: 4. Melina Groh

Anfänger 1: 3. Alexa Setzer

Anfänger 2: 9. Marie Egelkraut, 11. Sahil Stark, 12. Ailing Schindler, 14. Mia Zinßer

Freiläufer 1: 2. Charlotte Reichel

Freiläufer 2: 4. Anastasia Gebert

Freiläufer 3: 2. Amalie Kuligowski

Figurenläufer 2: 1. Marketa Draska

Figurenläufer 3: 2. Adela Foglarova, 5. Sophia Gebert

Kunstläufer: 4. Lena Rot

Nachwuchs: 2. Nikola Draska

Schüler D: 1. Evelyn Haaf, 4. Magdalena Demjanovicova

Schüler B: 1. Rebecca Schmidt

Meisterklasse: 2. Verena Heber