U15 Mit Zwei Siegen Zuhause Gegen Die SG Schweinfurt/ Würzburg

VER Selb U15- SG Schweinfurt/Würzburg 15:0 (7:0/4:0/4:0)

VER Selb U15- SG Schweinfurt/Würzburg 4:2 (1:1/2:1/1:0)

Torreiches und sehenswertes Spiel

Am 26.01.2019 empfing die U15-Mannschaft die Spielgemeinschaft Schweinfurt/ Würzburg in der heimischen NETZSCH-Arena. Die Wölfe dominierten das Spiel vom ersten Bully weg und konnten die läuferischen und technischen Vorteile über das gesamte Spiel sehr gut nutzen.
Bereits in der 1. Spielminute konnte Max Klughardt die Wölfe erstmalig in Führung bringen, Anthony Hermer (3), Lukas Barina (2) und Jasmin Pojer konnten den Spielstand im Laufe des ersten Drittel auf 7:0 schrauben.
Auch im 2. Drittel ließen die Selber Jungs und Mädels nicht locker und spielten weiterhin sehr spielfreudig in der Offensive, ohne jedoch die Defensive zu vernachlässigen. Hermer (2), Klughardt und Paul Benkert erhöhten die Führung auf 11:0 nach 40 Minuten.
Daniel Frizin in der 41. Spielminute, Noah Garthe in der 42. Spielminute und Ben Holden in der 43. Spielminute sorgten für weitere drei schnelle Tore für die Wölfe, Hermer traf in der 52. Spielminute zum Endstand von 15:0 aus Sicht der Wölfe.

Weniger Tore, trotzdem ein Sieg

Am 03.02.2019 gastierte erneut die Spielgemeinschaft Schweinfurt/Würzburg in der heimischen NETZSCH-Arena. Die Gäste, die zuletzt eine empfindliche Niederlage gegen die Wölfe einstecken mussten, waren von Beginn an bemüht, mit Kampf und Leidenschaft den Selber Jungs und Mädels Paroli zu halten.
In der 9. Spielminute konnten die Wölfe erstmalig in Führung gehen, Max Klughardt traf für seine Farben. Trotz einer Vielzahl von Torchancen fiel kein weiteres Tor für die Wölfe, die Spielgemeinschaft konnte in der 18. Spielminute eine Unachtsamkeit in der Defensive der Selber zum zwischenzeitlichen Ausgleich nutzen.
Hermer erzielte in der 29. Spielminute die 2:1-Führung, die Paul Benkert in der 34. Spielminute auf 3:1 ausbauen konnte. Die tapfer kämpfenden Gäste konnten in der 35. Spielminute den Spielstand auf 3:2 verkürzen.
Auch im letzten Drittel blieb Selb die spielbestimmende Mannschaft, lediglich die Chancenverwertung ließ deutlich zu wünschen übrig. Lukas Barina traf in der 51. Spielminute zum Spielstand von 4:2 aus Sicht der Wölfe, weitere Tore fielen nicht.
Die Wölfe bleiben durch die beiden Siege weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Landesliga Gruppe 3, auch wenn die beiden Spiele unterschiedlicher nicht hätten sein können. Ein Lob gilt allen eingesetzten Spielerinnen und Spielern, die eine ansprechende Leistung zeigten und  beide Spiele hochverdient gewinnen konnten. Das nächste Spiel bestreitet die U15-Mannschaft am 09.02.2018 beim ERSC Amberg.