Für die U-10-Mannschaft ging es am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen zum letzten Turnier in der laufenden Saison nach Haßfurt.

Aufgrund an diesem Tag ebenso stattfindender Turniere der U8 und U12, wurden einige Spieler an die U12 abgegeben, einige kamen aus der U8 dazu und manche bestritten ihr erstes Turnier.
In allen drei Begegnungen (gegen Amberg, Haßfurt und Pegnitz) taten sich die Selber Wölfe dieses Mal schwer, den Gegner, wie in den vergangenen Turnieren, klar zu dominieren und auch das Quäntchen Glück bei der Chancenverwertung blieb den Selbern an diesem Tag etwas verwehrt.
Über die gesamte Saison betrachtet war das eine souveräne Mannschaftsleistung, die natürlich die Motivation auf neue Herausforderungen in der nächsten Saison bei den Spielern und Trainern vollkommen geweckt haben dürfte.

VER- Kleinschüler- ERV Schweinfurt 5:0 (1:0/3:0/1:0)

Am Samstag, den 17.10.2015, bestritten die Kleinschüler des VER Selb das zweite Punktspiel der laufenden Saison-der Gegner war erneut der ERV Schweinfurt. Bereits vor 14 Tagen kreuzten beiden Mannschaften die Schläger, das Spiel gewannen die Wölfe damals mit 10:6.

Die ersten 20 Minuten waren geprägt von kleineren Unstimmigkeiten und das Spielgeschehen war recht zerfahren. Anthony Hermer war es in der 15. Minute vorbehalten, die 1-0 Führung für die Wölfe zu erzielen, was auch der Spielstand zur 1. Drittelpause war.

Die Wölfe kamen perfekt aus der 1. Drittelpause und konnten bereits ab der 22.Spielminute innerhalb von 109 Sekunden die Führung auf 4-0 ausbauen. Anthony Hermer verwandelte in Torjäger-Manier einen Penalty traumhaft sicher zum 2-0, Augenblicke später erzielte jener Hermer das 3-0 sowie das 4-0; mit diesem Ergebnis ging es in das letzte Drittel.

Im letzten Drittel spielten die Kleinschüler nahezu spielerisch konstant weiter und agierten auch in der Defensive weiterhin sehr aufmerksam. In der 56. Minute konnte Mika Geyer für seine Farben zum 5-0 treffen. Dieser Treffer stellte den Schlusspunkt einer durchwegs guten Mannschaftsleistung dar. Die kleinen Wölfe haben in der aktuellen Saison bereits mehr Punkte eingefahren als in der kompletten letzten Saison. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind die beiden Torhüter, Dominik Kral und Caroline Schramm, hervorzuheben, welche sich durch ein konzentriertes Torwart-Spiel und einigen guten Paraden den Shutout redlich verdienten, sowie einmal mehr einen Anthony Hermer, der stets brandgefährlich war.

Das nächste Spiel bestreiten die Kleinschüler am Samstag, den 31.10.2015 in der heimischen Netzsch-Arena. Gegner ist diesmal der stets starke Nachbar aus Bayreuth.

SiSchwa