Rahmenprogramm Für Saisoneröffnungsfest Nimmt Konkrete Formen An

Wölfe gegen Moskitos und Länderspiel der U16-Damen die Highlights am 14.09.2019

Auch wenn für Eishockeyfans der Monat August vermutlich nicht enden wollend erscheinen mag, können sich die Blicke aller schon mal auf den 14.09.2019 richten.

Die Wölfe feiern da ihr Saisoneröffnungsfest und läuten mit dem ersten Eishockey(freundschafts)spiel gegen den befreundeten Nordligisten ESC Wohnbau Moskitos Essen offiziell den Eishockeywinter 2019/2020 im Vorwerk ein.

Der erste Kräftevergleich des neuen Wolfsrudel 2019/2020 vor heimischer Kulisse in der NETZSCH-Arena gegen die Ruhrhauptstädtler aus Essen um 18:00 Uhr stellt natürlich das Highlight des besagten Tages dar. Aber auch das übrige Programm, welches bislang schon grob steht, kann sich durchaus sehen lassen.

Internationaler Vergleich läutet Saison-Opener ein

Der Tag im Selber Vorwerk rund um die NETZSCH-Arena beginnt bereits um 14:00 Uhr und wird mit einem Länderspiel der U16 Damen-Nationalmannschaft gegen Tschechien mehr als würdig eingeleitet. Der Festbetrieb wird im Außenbereich der NETZSCH-Arena stattfinden, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, ab 14:00 Uhr wird u.a. am Liesl-Stand der leckere Gerstensaft des Wölfe-Partners Arcobräu hoffentlich in rauen Mengen fließen. Auch nach dem Kräftemessen gegen die Moskitos geht es munter weiter – Barbetrieb und fetzige Musik laden zum Verweilen rund um die Liesl-Hütte ein, beide Fanlager können dabei ihr gemeinsames Wiedersehen kräftig begießen. Dass natürlich im Laufe des Abends noch die offizielle Mannschaftsvorstellung des Wölfe-Kaders 2019/2020 erfolgen wird – hierzu gibt es noch weitere Informationen zu gegebener Zeit – darf nicht unerwähnt bleiben.

Von Fans für Fans – Fanprojekt packt kräftig mit an

Das Fanprojekt e.V. hat sich bereiterklärt, dieses Fest federführend zu organisieren und durchzuführen, Vertreter der zahlreichen Fanclubs werden z.B. die Liesl-Hütte bzw. die Bewirtungsstände und den Ausschank übernehmen.

Wir haben als Fanprojekt dem Verein unsere Unterstützung zugesagt und nun sind alle Fanclubs natürlich in der Pflicht, sich mit zu beteiligen. Die ersten gemeinsamen Gespräche, das letzte fand erst vor einigen Tagen statt, waren durchwegs positiv und wenn sich nun in den einzelnen Fangruppierungen auch noch viele helfende Hände melden, wird das ein riesen Ding und eine geile Sache

so Fanbeauftragter Fabian Melzner.

 

Tagestickets und viel Rahmenprogramm

Das Bindeglied zwischen Fanprojekt e.V. und dem VERein, bei dem alle Drähte zusammenlaufen, ist VER-Selb-Geschäftsstellenleiter Peter Pahlen. Dieser freut sich auch schon riesig auf das Fest, welches diesmal in einem leicht anderen Format ablaufen soll, u.a. will man weg von einem großen Festzelt und prüft momentan geeignete andere Alternativen. Peter Pahlen kann noch eine interessante Ansage an die Fans machen.

Für diesen Tag wird es neben einem Rahmenprogramm, welches noch nicht endgültig festgezurrt ist, auch noch Tagestickets mit tollen Preisvorteilen geben – wenn alles spruchreif ist, werden wir darüber ausgiebig berichten

so Pahlen.

 

Pahlen selbst ist sehr stolz, dass sich das Fanprojekt e.V. bereiterklärt hat, tatkräftig mit anzupacken.

Das ist absolut stark, je mehr hier mit anpacken, desto weniger lastet die Hauptarbeit auf einzelnen Schultern.

Und Pahlen legt noch nach:

Ich wünsche mir insgeheim, dass diesmal auch Leute mit aus den Fanclubs anpacken, die man sonst nicht als Helfer vermutet und sieht – wäre toll.

 

Dauerkartenvorverkauf läuft gut an

Bislang läuft der Vorverkauf ganz gut, aber natürlich können die Fans auch weiterhin noch viele Bestellungen an uns reingeben

so Peter Pahlen mit einem leichten Grinsen. Aktuell gingen bereits knapp 200 verbindliche Bestellungen von Saisontickets in der VER-Geschäftsstelle ein.