Knaben Feiern 6 Punkte Wochenende Im Selber Vorwerk

VER Selb – ESC Kempten 5:3 (0:2; 2:1; 3:0)

VER Selb – Blue Devils Weiden 2:0 (0:0; 1:0; 1:0)

Am Samstag empfing die U13 der Wölfe den ESC Kempten im heimischen Vorwerk. Viel hatte man sich vorgenommen, da die Allgäuer in der Tabelle aktuell noch hinter den Wölfen standen. Das erste Drittel begann mit einem von beiden Teams sehr offenem Spiel, mit den klareren Torchancen auf Seiten unserer Wölfe. Doch Zählbares gelang nur der Gastmannschaft, die ihre wenigen Chancen eiskalt ausnutzte und somit ihre Farben zu einem 2:0 Pausenstand schießen konnte.

Im zweiten Drittel gelang den Gästen sogar die Führung zum 3:0, was unsere Wölfe aufwachen ließ. Hannes Gaida setzte sich in der 27. Minute entscheidend durch und läutete mit seinem Anschlusstreffer die Aufholjagd der Wölfe ein. Bereits 4 Minuten später konnte Lukas Messer mit einem weiteren Treffer sein Team zum 2:3 Pausenstand schießen.

Das letzte Drittel gehörte eindeutig den Selber Wölfen. Den Ausgleichstreffer konnte Samuel Lassan in der 42. Minute und Jaden Schellhorn 8 Minuten später sogar den Führungstreffer zum 4:3 erzielen. Die Gemüter auf beiden Seiten waren erhitzt und das Spiel wurde zunehmend härter, was sich in vielen Strafzeiten beider Teams wiederspiegelte. Die Wölfe mussten sogar eine fünfminütige Unterzahlsituation hinnehmen, welche sie schadlos überstehen konnten. Als dann Sion Crasser mit seinem ersten Saisontor den ersehnten zwei Tore Vorsprung schoss, war den Wölfen der Sieg nicht mehr zu nehmen. Mit der Schlusssirene brachen alle Dämme und die Kids durften nach dieser Aufholjagd verdient ihren ersten Sieg an diesem Wochenende feiern.

Nun hieß es schnell und gut regenerieren, denn schon am darauffolgenden Vormittag stand der bis dato ungeschlagene Tabellenführer aus Weiden auf dem Programm.

Die Motivation und das am Vorabend erlangte Selbstvertrauen ließ die Wölfe voller Elan in das Derby starten. Aber auch die Blue Devils legten los wie die Feuerwehr; wollten sie doch weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze bleiben.

Das erste Drittel hatte definitiv richtigen Derbycharakter und es ging hart zur Sache mit Torchancen auf beiden Seiten. Da die Torhüter auf beiden Seiten alle Chancen vereitelten, endete das erste Drittel mit 0:0

Im zweiten Drittel gelang Samuel Lassan in Unterzahl der ersehnte Treffer zum 1:0! Die Wölfe spielten sich weiterhin gute Chancen heraus, aber auch die Gäste feuerten unermüdlich aufs Tor der Selber. Erleichterung kam auf; als die Pausensirene erklang und man in der Drittelpause die Möglichkeit hatte, sich durch Ansagen beider Coaches wieder neu zu ordnen und sich im Schlussdrittel nochmal mit 100% zu fokussieren.

Nach einer gespielten Minute gelang dem U11 Spieler Felix Bauer der viel umjubelte Treffer zum 2:0! Der Derbysieg war nun zum Greifen nah, doch leider folgten viele teils auch umstrittene Strafen, so dass unsere Wölfe kurz vor Ende der Partie in doppelte Unterzahl gerieten. Dies nutzten die Gäste natürlich aus und nahmen ihren Goalie zugunsten eines 6. Feldspielers vom Eis. Jetzt hieß es, stark defensiv zu arbeiten und die Nerven behalten, um den so wichtigen Sieg einzufahren! Die starke Abwehr und die beiden eingesetzten Torhüter Caroline Schramm und Lasse Roelofsen konnten sich durch ihre hervorragende Leistung mit einem Shutout belohnen!

Somit war das Wochenende perfekt! Die Kids konnten sich mit 6 Punkten belohnen und sich auf dem dritten Tabellenplatz festsetzen.

Bereits am Sonntag, den 10.3. geht die Heimspielserie weiter und die U13 empfängt den EV Regensburg um 11:30 Uhr in der NETZSCH-Arena!