Doppelsieg Gegen Bad Wörishofen

VER- U 20 kann mit 8:5 und 5:4 doppelt punkten

Die Bayernliga U20 wird im Modus einer 1,5 fach-Runde ausgetragen. So kam es, dass der EV Bad Wörishofen am Samstag und am Sonntag in Selb bei der VER U20 gastierte.
Die Selber Jungs erwischten im ersten Spiel einen guten Start und gingen in der 4. Minute durch Schrom in Führung. Anstatt die Taktik zu befolgen und das spielerische Können einzusetzen, folgten viele zum Teil unnötige Strafzeiten der VER-Jungs. Erst in der 10. Minute besann man sich auf das Wesentliche, prompt wurde das 2:0 durch Lippert erzielt und Wenisch konnte sogar zum 3:0 Pausenstand erhöhen.
Das 2. Drittel begann mit dem Anschlusstreffer der Bad Wörishofener. Daher war es wichtig, dass Worotnikow und abermals Schrom den Abstand auf 5:1 erhöhten. Es zeigte sich das gleiche Bild wie im ersten Drittel, die taktischen Vorgaben vom Trainerteam Ondruschka, Hubert und Silbermann wurden nicht präzise umgesetzt, mit der Folge, dass Bad Wörishofen auf 5:3 zum Ende des Drittels verkürzen konnte.
Erst im letzten Drittel überzeugten die Selber auch spielerisch und konnten durch einen Doppelschlag von B. Hubert auf 7:3 davon ziehen. Der Sieg war nicht mehr gefährdet und als Wörishofen auf 7:5 verkürzte, stellte Worotnikow mit seinem zweiten Treffer den 8:5 Endstand her.

Schon nach 15 Stunden standen sich in der Netzsch-Arena beide Teams wieder gegenüber.
Auch in dieser Partie erwischte Selb den besseren Start und konnte durch Treffer von B. Hubert und Tanner mit 2:0 in Führung gehen. Bad Wörishofen fand aber diesmal schneller ins Spiel und verkürzte noch im 1. Drittel auf 2:1.
Das zweite Drittel begann in Unterzahl für Selb, gerade als die VER-ler wieder komplett waren, erzielten die Gäste den Ausgleich. Das spannende Spiel stand nun auf Messersschneide und in der 32. Minute konnte Wörishofen sogar mit 2:3 in Führung gehen. B. Hubert traf zur Freude der Selber zum Ausgleich, mit dem es in die Drittelpause ging.
Im alles entscheidenden letzten Drittel erzielte Worotnikow die Führung, die aber postwendend durch Wörishofen ausgeglichen wurde. Das Spiel war an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Die Vorwerkler behielten aber die Nerven und erzielten in der 56. Minute durch Lippert den Siegtreffer zum 5:4, der mit viel Können und Geschick über die Zeit gerettet wurde.
Alles in Allem sahen die Zuschauer an beiden Tagen schnelles und körperbetontes Junioreneishockey. Durch die beiden Siege konnte sich die U 20 im Mittelfeld der Bayernliga positionieren.

Strafminuten:
Spiel 1: Selb 14 + 10, Bad Wörishofen 10
Spiel 2: Selb 10, Bad Wörishofen 12
Die Aufstellung: Baetge, Benesch, (Samstag), Kraus (Sonntag); Gimmel, Bail, Hubert L., Wenisch; Worotnikow, Sverdik, Hubert B., Schrom, Gross, Lippert, Tanner, Kraus, Kießling (Samstag) und Rudolph, Holik, Dinga (am Sonntag)