Bayerische Meisterschaften Im Rollkunstlaufen In Selb
Bild: Ein Großteil der Rollkunstläuferinnen des VER Selb in neuen Trainingsjacken freuen sich auf die Bayerischen Meisterschaften.

Kommendes Wochenende finden die Bayerischen Meisterschaften im Rollkunstlaufen in der Selber NETZSCH-Arena statt.

Der Bayerische Rollsport und Inline-Verband hat dieses Jahr wieder den VER Selb mit der Ausrichtung der Meisterschaften betraut.
Mit dem Eiskunstlauf eng verwandt, wird der Rollkunstlauf auf modernsten Rollschuhen betrieben. Die Sprünge, Schrittfolgen und Pirouetten kennt man vom Eiskunstlaufen. Je nach Alter und Leistungsvermögen der Sportler wird eine unterschiedlich lange Kür vorgelaufen. Dazu kommt im Rollkunstlauf noch das Pflichtlaufen. Hier müssen die Läufer möglichst genau und exakt vorgegebene Pflichtfiguren fahren, was neben guter Körperbeherrschung auch hohes Konzentrationsvermögen bedarf.
Zu den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften werden über 200 Einzelstarts von Läufern aus ganz Bayern in Selb erwartet.
In Hochfranken wird diese Sportart derzeit in vier Vereinen mit kleinerer oder größerer Intensität betrieben. In Hof vom Schwimmverein und TSV 1861, vom TV Münchberg und vom VER Selb. Die Eis- und Rollkunstlaufabteilung des VER Selb hat aus dem gesamten Landkreis Wunsiedel, aus Hof und selbst aus Asch und Eger Läufer.
Die Meisterschaften finden in der NETZSCH-Arena in Selb vom Samstag 16. Juni bis Sonntag 17. Juni statt. Am Samstag stehen neben den Pflichtwettbewerben die Kurzküren auf dem Programm. Am Sonntag finden die Kürwettbewerbe statt.
Der Eintritt an allen Tagen ist frei.