Selber Rollkunstläuferin Startete In Italien
Bild: Jule Baumgärtel in Misano Adriatico bei ihrem ersten internationalen Wettbewerb

Ihren ersten internationalen Auftritt absolvierte Jule Baumgärtel in Italien, das zu den stärksten Nationen im Rollkunstlaufen zählt.

Die elfjährige Tröstauerin wurde vom Deutschen Rollsport- und Inline-Verband zum 21. Memorial Guiseppe Filippini nach Misano Adriatico gemeldet. Hier waren 17 Nationen am Start.
Die Rollkunstläuferin des VER Selb musste in einem neununddreißig Läufer großen Starterfeld im Wettbewerb Minis, das entspricht Schüler C in Deutschland, antreten. Der oft als Losglück bezeichnete letzte Startplatz sollte ihr dieses Mal kein Glück bringen. In der sehr heißen Halle stieg die Anspannung für Jule von Läuferin zu Läuferin an und damit leider auch die Aufregung. Sie zeigte ihre Kür, die sie sonst ausgezeichnet beherrscht, leider mit sehr vielen kleinen Fehlern. So erreichte sie daher nur einen achtundzwanzigsten Platz in einem sehr hochklassig besetzten Feld, dass keine Fehler erlaubte.
Trotzdem darf Jule Baumgärtel mit ihrem ersten internationalen Start zufrieden sein und konnte für die Zukunft reichlich an Erfahrung dazu gewinnen. Ein großartiges Erlebnis war es für die Elfjährige allemal.