Überspringen zu Hauptinhalt
† Jaroslav Hauer 09287 87607 <a title="Tickets online Sichern" Tickets bei reservix sichern
3 Punkte Bleiben In Vilshofen

ESC Vilshofen vs. VER Selb 1b 2:1 (0:0/2:0/0:1)

Die VER Selb 1b muss sich nach dem Derbysieg am Freitag gegen Vilshofen mit 2:1 knapp geschlagen geben.

Die ersten 20 Minuten waren ausgeglichen mit den besseren Chancen für die Wölfe aus Selb. Man konnte daraus leider keinen Profit schlagen, ebenso wenig wie die Heimmannschaft. Die Selber Mannschaft muss hier aber mehr rausholen, um das Spiel am Ende gewinnen zu können. Mit einem torlosen 0:0 gehen die beiden Mannschaften in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel begann weniger gut für die Gastmannschaft. Vilshofen konnte einen Fehler in der Defensive ausnutzen und den Führungstreffer erzielen. 15 Minuten später kommt es kurz vor Ende des Drittels noch dicker. Nemecek konnte bei einem Gegenangriff mit einem Schuss von der blauen Linie das 2:0 für die Heimmannschaft markieren. Die Selber Jungs waren immer wieder einen Schritt zu spät beim Gegner und gaben dem Gegner leichtsinnig Chancen.

Der letzte Spielabschnitt gestaltete sich ähnlich wie der erste mit zwei ausgeglichenen Mannschaften. Patrick Pfänder konnte nach schöner Vorarbeit von Roos und Winkler den Anschlusstreffer für Selb erzielen. Ab dann versuchte die Mannschaft von Trainer Wegmann noch den Ausgleich zu erzielen. Die Chancen waren da, jedoch konnte man bis zum Ende des Spiels den Torhüter von Vilshofen nicht mehr überwinden. In den letzten Minuten waren einige durchaus diskussionswürdige Entscheidungen des Schiedsrichter-Trios zu sehen, die den Hausherren einen Vorteil verschafften.

Da war mehr drin! Herauszuheben ist das 1b-Debüt für U20 Spieler Matej Sverdik, der eine starke Leistung in seinem ersten Seniorenspiel gezeigt hat.

Mannschaftsaufstellungen

ESC Vilshofen

Krenn, Hieronymus – Schwarz, Siedl, Hackl, Nemecek – Zillinger, Artmann, Doubrawa, Weissinger, Sterz, Aretz, Gomow, Toth, Neupert

VER Selb 1b

Uhrin (Bätge) – Schmid, April, Gimmel, Wich, Hechtfischer – Warkus, Tausend, Bauer, Pfänder, Roos, Lück, Winkler, Grimmer, Heinritz, Sverdik

Tore, Strafzeiten, Zuschauer

22. Min. 1:0 Toth (Gomow, Sterz)

37. Min. 2:0 Nemecek

43. Min. 2:1 Pfänder (Roos, Winkler)

Strafzeiten: Vilshofen 10, Selb 8 + 10 (Lück)
Zuschauer: 98

An den Anfang scrollen