Foto 04.11.19, 20 51 45
Foto 04.11.19, 20 51 45
Foto 04.11.19, 20 51 46
Foto 04.11.19, 20 51 50 (1)
Foto 04.11.19, 20 51 51 (1)
Foto 04.11.19, 20 51 51
Foto 04.11.19, 20 51 52
Foto 04.11.19, 20 51 53
Foto 04.11.19, 20 51 45 Foto 04.11.19, 20 51 46 Foto 04.11.19, 20 51 50 (1) Foto 04.11.19, 20 51 51 (1) Foto 04.11.19, 20 51 51 Foto 04.11.19, 20 51 52 Foto 04.11.19, 20 51 53

U9-Netzsch-Cup 2019

Zum nun zweiten Mal wurde die Netzsch-Arena zum Austragungsort des U9-Netzsch- Cup, der am vergangenen Samstag, den 02.11.2019 ausgetragen wurde. Gelockt wurden die 5 Gastteams durch die Aussicht auf einen Tag, der von früh bis spät eine geballte Ladung Eiszeit versprach und noch dazu einen Pokal welcher um den Siegeshunger zu schüren, während des Cups am Eingangsbereich zur Schau gestellt wurde. Gäste über die Grenzen des BEV hinaus waren geladen, und so kamen am ersten Samstag im November Bayreuth, Schweinfurt, Deggendorf, Bietigheim und Berlin ins Selber Vorwerk.
Jedes Aufeinandertreffen der Hauptrunde bestand aus 2 Spielen à 16min auf Kleinfeld. Der VER Selb wartete hier mit beachtlichen 4 Blocks auf.

In der ersten Partie bewiesen sich die Wölfe Juniors gegen die Young Tigers des EHC Bayreuth und entschieden so beide Spiele für sich. In den nächsten Spielen gegen die Mighty Dogs Juniors sah das Punkteverhältnis aber wesentlich glückloser für unsere Eishockey-Cracks aus Selb aus und die 6 Punkte gingen nach Schweinfurt. In den 32 Spielminuten gegen den DSC Deggendorf konnten die mitgereisten aber auch die heimischen Fans 2 spielerisch relativ ausgeglichene Partien anfeuern. Dieses Vehältnis spiegelte sich auch in der Punkteverteilung wieder.
Die härtesten beiden Gegner dieses Cups standen allerdings noch bevor und so holten unsere Selber Kids, aufgrund mangelnder Schnelligkeit im Spiel und fehlendem Fokus, weder gegen die Talentschmiede des SC Bietigheim, noch gegen die Eisbären Juniors aus Berlin Punkte ins Vorwerk.

Nach der Auswertung der Hauptrunde ergab sich für die Wölfe Juniors Platz 4 und somit eine erneute Begegnung mit den Erstplatzierten der Eisbären Juniors. Es wurde eine spannende Begegnung mit tollen Torchancen auf beiden Seiten, bei der sich die Wölfe Juniors der U9 angriffslustig und konditionell ausdauernd zeigten. Letztendlich nutzen die Jungs und Mädels aus Berlin die Möglichkeiten zu punkten aber besser und sackten somit den ersten Sieg der Playoffrunde ein. Nach 2 weiteren Spielen gegen Bayreuth und Deggendorf langte es in der Gesamtplatzierung leider nur für den fünften Platz. Schweinfurt belegte Platz 6. Deggendorf wurde 4. Und somit kamen aufs Treppchen: Bayreuth auf Platz 3, Bietigheim erspielte sich den 2. Platz und somit ging auch in diesem Jahr der U9-Netzsch-Cup Pokal nach Berlin zu den Eisbären Juniors.
Wir blickten zurück auf einen Turniertag vollgepackt mit spannenden Spielen; und was noch viel wichtiger ist mit hochmotivierten Nachwuchsspielern die durch ihre Coaches vermittelt bekommen, dass Fairness und die Begeisterung für den Sport an erster Stelle stehen.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Firma Netzsch, ohne die der U9-Netzsch-Cup 2019 nicht realisiert worden wäre.

Nicht minder spannend wird es für das Team rund um Heiko Reichstein und Sebastian Jahn, wenn am kommenden Sonntag, den 10.11.2019 die Turnierrunde der U9 in Pegnitz startet!