VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild
VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild
VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild1
VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild2
VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild3
VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild1 VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild2 VER Selb U15 Ingolstadt 1.11.19 Bild3

Bayreuth-Selb 3:1
Selb-Ingolstadt 1:8

Am ersten Ferientag machten sich die Wölfe auf zum Derby nach Bayreuth,die sich schon sicher für die Meisterrunde qualifizieren konnten. Kein leichtes Spiel also,aber unsere Wölfe kamen mit Vollgas aus der Kabine-im Gegensatz zu den Gastgebern, die sich dieses Spiel wahrscheinlich etwas anders vorgestellt hatten. Es waren gute Spielkombinationen unserer Wölfe zu sehen und die Mannschaft hielt als TEAM zusammen! Und kamen die Stürmer der Gastgeber doch mal vor das Wölfetor, konnte Caroline Schramm mit sicheren Paraden klären.
So ging es mit einem gerechten 0:0 in die erste Pause.
Im zweiten Drittel das gleiche Bild. Unsere Wölfe ließen die Gastgeber nicht recht ins Spiel kommen und blockten die Angriffe meist ab. Ein unglücklicher Schuss rutschte der sonst sicher spielenden Torfrau unter den Schienen durch und im Gegenzug konnten unsere Jungs und Mädels das Hartgummi leider noch nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Motiviert von der Führung nutzten die Gastgeber einen Fehler der Wölfe in der neutralen Zone sofort aus konnten mit einem Konter ein weiteres Mal einnetzen. So ging es mit einem 2:0 in die zweite Pause.

Es war noch nichts entschieden und Trainer Eric Lassan sprach motivierende Worte zu seinem Team! Nochmal Vollgas und Druck nach vorne war die Devise für den letzten Spielabschnitt!
Immer wieder spielten sich die Wölfe ihre Chancen heraus,doch erst gegen Ende gelang Nico Heinrich der erlösende Anschlusstreffer für sein Team. Im Gegenzug konnten auch die Gastgeber noch einmal einnetzen und so endete diese Begegnung mit 3:1!
Die anstehenden Ferien nutzte jeder für ein wenig Regeneration, um dann in individuellen Camps oder im heimischen Trainingslager die Form nicht zu verlieren und weiter durchzustarten!

Am 1.11. war wahrlich kein Feiertag zum Ausruhen für die Jungs und Mädels,denn es stand das Rückspiel gegen den amtierenden Drittplatzierten aus Ingolstadt an, die die Meisterrunde nur knapp verpasst haben.
Doch den Wölfen war endlich ihr Biss anzumerken und mit Vollgas starteten sie ins erste Drittel. Bereits in der 4.Minute konnte Samuel Lassan auf Zuspiel von Konstantin Hirschberger und Max Klughardt sein Team zur 1:0 Führung schießen! Ein ganz neues Bild auf der Anzeigetafel- welches das Team durch starke Leistungen der Vordermannschaft und sichere Paraden des Goalies über das ganze Drittel halten konnte.
Mit einer Führung startete man also in das 2.Drittel, doch die Freude währte nicht lange. Die Gäste zeigten ihre spielerischen Fähigkeiten und konnten in starken Spielzügen und zu viele Nachschussmöglichkeiten den Spielstand schnell auf 1:3 erhöhen. Ein ums andere Mal kamen sie im weiteren Verlauf vor das heimische Tor und so stand leider am Drittelende ein 1:4 auf der Anzeige.
Im letzten Drittel leider ein ähnliches Bild. Die Wölfe fanden nicht mehr richtig ins Spiel und es entwickelte sich eine regelrechte Abwehrschlacht vorm heimischen Tor. Trotz vielen starken Saves des Wölfe Goalies Lasse Roelofsen konnten die Gäste noch weitere 4 Male einnetzen und so endete dieses letzte Hauptrundenspiel mit 1:8 aus Wölfesicht.

Jetzt werden die Karten neu gemischt und nach einem spielfreien nächsten Wochenende beginnt die Rückrunde, in der die Jungs und Mädels sich mit neuem Elan gegen Lindau, Memmingen, Bad Tölz, Riessersee, Erding, Germering und Weiden behaupten müssen!