U7 Tritt Zum Kräftemessen In Nürnberg An

Am Samstag letzter Woche hieß es für unsere kleinste turnierfähige Mannschaft: „Auf in den Bus und ab nach Nürnberg!“
Im ersten Turnier der Rückrunde trafen die Jungs und Mädchen der U7 auf die anderen Mannschaften aus der vom BEV
eingeteilten Gruppe. Gespielt wurde auf Kleinfeld, 4+1 mit Wechsel auf Signal.
Nach einer augrund der winterlichen Verhältnisse relativ langen Anreise, die das Team von Trainer Heiko Reichstein und
Ede Roos,fast nicht rechtzeitig in die Trainingshalle der Nürnberger Arena gebracht hätte, ging es auch gleich zur ersten
Partie des Tages. Der Gegner Regensburg präsentierte sich als sehr fairer Kontrahent, der den U7-Spielern auch die ein
oder andere Torchance ermöglichte.
In der 2. Begegnung galt es den Gastgeber Nürnberg zu besiegen. Die kleinen Wölfe zeigten sich hier eher abwehrschwach und so behielten die Gegner vom Kurt-Leucht-Weg die Oberhand.
Die letzte Chance ihr Können zu präsentieren gab es dann gegen den Deggendorfer SC.
Willensstark und voller Energie, welche der Coach der kleinen Wölfe Heiko Reichstein bei der Partie gegen Nürnberg
stark vermisste, stellten sich die U7-Spieler dem niederbayerischen Gegner. 20 Minuten voller Spannung, schnellem
Spiel und vielen Toren auf beiden Seiten folgten.
Gekrönt wurde dieses L2P-Turnier von einer Siegerehrung bei der alle Mannschaften, ausgestattet mit Medaillen,
als Sieger vom Eis gingen.
Alles in Allem ein sehr gelungenes Kräftemessen, bei dem sich unsere Jungs und Mädels aus dem Vorwerk kampfstark
und angriffslustig zeigten.