Sieg Beim 1. Süddeutschen Breitensport- Und Nachwuchspokal
Auf süddeutscher Ebene glänzte noch einmal besonders eine Rollkunstläuferin des VER Selb. Marketa Draska konnte hier einen überlegenen Sieg feiern.
Der erstmals unter diesen Namen ausgetragene Süddeutsche Breitensport- und Nachwuchspokal wurde in der Hanauer Rollsporthalle ausgetragen. Die sieben süddeutschen Landesrollsportverbände beschickten die Veranstaltung mit Nachwuchstalenten und begabten Breitensportlern. Im 21-köpfigen bayerischen Team waren auch fünf Sportlerinnen des VER Selb vertreten. Alle Fünf hinterließen wieder eine gute Visitenkarte.
Die zehnjährige Marketa Draska lief eine flotte und saubere Kür in der Klasse Figurenläufer 2 und gewann die Goldmedaille. Vor zwei Wochen durfte sie schon beim Deutschen Talentpokal in Eppingen eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen, was ihre Konstanz und ihr Talent unterstreicht. Gleichzeitig nahm sie im Pflichtwettbewerb dieser Klasse teil. Hier erzielte sie den siebten Platz.
Adela Foglarova startete eine Klasse höher bei den Figurenläufern 3. Mit einer schönen und fehlerfreien Kür zeigte sie ihr Leistungsvermögen und gewann den fünften Platz.
Auch Nikola Draska zeigte in ihrer Kür ihr Können. Am Ende des Wettbewerbs wurde sie gute sechste unter vierzehn Teilnehmern.
Die Zwillinge Lena und Nadja Schörner liefen in der Gruppe Schüler B. Beide mussten je ihre Kurzkür und Langkür präsentieren. Während Lena nach der Kurzkür mit dem vierten Platz noch einen Platz vor ihrer Schwester lag, änderte sich dies nach der Langkür. Nadja zeigte einen ausdruckstarken Vortrag mit guten Pirouetten und durfte sich am Ende über den Gewinn des dritten Platzes freuen. Lena hatte nicht den besten Tag und wurde nach einigen Fehlern schließlich trotzdem noch gute Sechste.
Die Mädels erliefen somit zwei Medaillen für den VER Selb. Ein super Ergebnis!