Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild
Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild
Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild1
Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild2
Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild3
Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild4
Nürnberg VER Selb U15 6.10.19 Bild
Nürnberg VER Selb U15 6.10.19 Bild1
Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild1 Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild2 Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild3 Regensburg VER Selb U15 4.10.19 Bild4 Nürnberg VER Selb U15 6.10.19 Bild Nürnberg VER Selb U15 6.10.19 Bild1

Die U15 kämpft weiter!

Regensburg-VER 7:3
Nürnberg-VER 14:1

Ein weiteres hartes Doppelspielwochenende liegt hinter dem U15 Team. Am Freitag den 4.10. um 20 Uhr trafen die Jungs und Mädels zum ersten Mal auf die Eisbären aus Regensburg. Viel hatte man sich vorgenommen gegen unsere Nachbarn aus der Oberpfalz und so starteten die Junior-Wölfe voller Elan in das 1.Drittel. Leider gerieten sie nach 10 Minuten bereits in einen 0:2 Rückstand, aber Samuel Lassan konnte in der 14.Minute den Anschlusstreffer für seine Farben schießen. Das Drittel endete mit 3:1 für die Gastgeber.

Im zweiten Drittel ging das Spiel hin und her und Caroline Schramm konnte durch einige gute Paraden ihr Team im Spiel halten, doch man bekam die zwei starken Stürmer der Eisbären nicht in den Griff und so konnten sie auf 4:1 erhöhen. Kurz drauf schoss Konstantin Hirschberger auf Zuspiel von Samuel Lassan das 4:2, doch erneut kam die erste Sturmreihe der Gastgeber durch und erhöhte zum 5:2 Pausenstand.

Im Schlussdrittel versuchten die Wölfe noch einmal alles, um wieder zurückzukommen, aber durch einen unsanft gebremsten Konter kamen die Eisbären zu einem Penalty und erhöhten auf 6:2. Doch die Wölfe gaben nicht auf und so bediente Max Klughardt in der 53.Minute Alex Benkert, der zum 6:3 einnetzte. Wiederholt war es kurz vor Schluss die erste Sturmreihe der Gastgeber, die den 7:3 Endstand erzielte.

Zwei Tage später trat man das Rückspiel beim ungeschlagenen Top-Favoriten EHC 80 Nürnberg an! Die Nürnberger kamen mit Vollgas aus der Kabine und setzten unsere Jungs und Mädels permanent unter Druck. Dem immens hohen Tempo und dem „Dauerfeuer“ auf unser Tor konnte man trotz starken Bemühungen bis zum Schluss nicht standhalten. Durch einen Ehrentreffer von Max Klughardt endete dieses Spiel mit 14:1.

Bereits am kommenden Freitag geht es weiter und die Wölfe treten mit neuem Elan die Fahrt zu den Young Blue Devils nach Weiden an.

Am Sonntag um 15:45 Uhr empfängt man die Eisbären aus Regensburg in der Netzsch Arena!

Die U15 hält zusammen und trainiert weiter fleißig und hart, so dass sie sich sicher auch bald einmal mit einem Sieg belohnen werden!

WÖLFE GEBEN NIEMALS AUF!