Überspringen zu Hauptinhalt
Wölfe 1b Will Erfolgreich In Die Abstiegsrunde Starten

Nach der Hauptrunde ist vor der Abstiegsrunde

Das erste Spiel der Abstiegsrunde findet für die Landesligamannschaft der Selber Wölfe im niederbayrischen Waldkirchen statt. Erst vor 2 Wochen war man dort zu Gast, musste sich aber leider am Schluss mit 5:4 n.V. geschlagen geben. Ausschlaggebend für die Niederlage waren die Strafzeiten, die die Schützlinge von Stefan Wegmann hinnehmen mussten. Das Heimspiel konnte man aber mit 6:3 für sich entscheiden.

Am Sonntag geht es dann erneut nach Waldkirchen. Der Schlüssel für den Erfolg wird ein guter Forecheck und eine starke Defensivarbeit sein. Trainer Wegmann weiß genau wie die Mannschaft der “Crocodiles”, die überwiegend aus tschechischen und österreichischen Spielern besteht, auftritt.

“Wir müssen sie gleich beim Aufbau stören und sie damit von unserem eigenen Tor fernhalten”, so Wegmann. Sind die erfahrenen Spieler der Niederbayern erst einmal im Drittel der Wölfe, können sie sehr gefährlich werden. Hier müssen die Spieler sehr körperbetont auftreten, um sich Respekt zu erarbeiten. Stefan Wegmann weiß, dass man nach vorne Chancen bekommen wird, da Waldkirchen eine offensiv ausgerichtete Mannschaft. Die Defensive scheint weniger stark besetzt. Vor allem der Torhüter ist eine der Schwachstellen in der Hintermannschaft der Crocodiles.

Personell ist die 1b für Sonntag gut aufgestellt. Mit Timon Bätge, der sich im Training leicht verletzte, aber trotzdem spielen wird, und Radek Uhrin hat man einen sicheren Rückhalt auf der Torhüterposition. Die Defensive ist vollzählig, lediglich in der Offensive muss man auf einen Akteur verzichten. Patrick Pfänder wird aus privaten Gründen nicht dabei sein. Obwohl die U20 ebenfalls am Sonntag spielt, werden die Reihen der 1b mit einigen Spielern aus dem Nachwuchs aufgefüllt.

Foto: Katrin Zinnecker

An den Anfang scrollen