Banner Gaudlitz Cup
Banner Gaudlitz Cup
Gaudlitz Cup 2018 048 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 060 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 075 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 080 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 107 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 122 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 126 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 022 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 038 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 045 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 091 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 121 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 028 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 032 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 039 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 090 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 110 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 105 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 113 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 116 Rehm
Gaudlitz Cup 2018 127 Rehm
Titel Gaudlitz Cup 2018 133 Rehm
3.gaudlitz Cup 2018 017 Rehm
2.gaudlitz Cup 2018 007 Rehm
Banner Gaudlitz Cup Gaudlitz Cup 2018 048 Rehm Gaudlitz Cup 2018 060 Rehm Gaudlitz Cup 2018 075 Rehm Gaudlitz Cup 2018 080 Rehm Gaudlitz Cup 2018 107 Rehm Gaudlitz Cup 2018 122 Rehm Gaudlitz Cup 2018 126 Rehm Gaudlitz Cup 2018 022 Rehm Gaudlitz Cup 2018 038 Rehm Gaudlitz Cup 2018 045 Rehm Gaudlitz Cup 2018 091 Rehm Gaudlitz Cup 2018 121 Rehm Gaudlitz Cup 2018 028 Rehm Gaudlitz Cup 2018 032 Rehm Gaudlitz Cup 2018 039 Rehm Gaudlitz Cup 2018 090 Rehm Gaudlitz Cup 2018 110 Rehm Gaudlitz Cup 2018 105 Rehm Gaudlitz Cup 2018 113 Rehm Gaudlitz Cup 2018 116 Rehm Gaudlitz Cup 2018 127 Rehm Titel Gaudlitz Cup 2018 133 Rehm 3.gaudlitz Cup 2018 017 Rehm 2.gaudlitz Cup 2018 007 Rehm
Am 8. September 2018 fand zum ersten Mal der GAUDLITZ-Cup statt. Bei dem U13-Eishockeyturnier in Selb standen sich der VER Selb, der EV Regensburg, die SC Bietigheim-Bissingen Steelers, sowie der HC Energie Karlovy Vary (Karlsbad) auf dem Eis gegenüber. Letztere setzte sich in einem spektakulären Finale gegen die Steelers mit 9:6 durch.
Fotos: Martin Rehm

Am 8. September fand zum ersten Mal der GAUDLITZ-Cup statt. In der Netzsch-Arena in Selb traten vier junge Eishockeyteams gegeneinander an.

Draußen war es sonnig, drinnen heißkalt: GAUDLITZ lud in enger Partnerschaft mit dem VER Selb („Selber Wölfe“) zu einem U13-Knaben-Eishockeyturnier. Dieser Einladung folgten der HC Energie Karlovy Vary (Karlsbad), EV Regensburg und die SC Bietigheim-Bissingen Steelers. Die Nachfrage war so groß, dass noch weitere Mannschaften hätten teilnehmen wollen, dies aber aufgrund des konkreten, eintägigen Spielplans nicht möglich gewesen wäre.
Ein langer Tag stand den Spielern und Betreuern bevor: Bereits morgens kurz nach sieben Uhr trafen die ersten Teilnehmer an der Eisarena ein. Nach den üblichen Vorbereitungsritualen war pünktlich um 8:30 Uhr Bully. Der Gastgeber eröffnete den Turniertag gegen unsere Nachbarn aus der Tschechischen Republik, dem HC Energie Karlsbad. Das Tempo war von der ersten Sekunde an sehr hoch. Nachdem die Selber Wölfe nun zwei Saisons ungeschlagen waren und in die Bayernliga aufgestiegen sind, kamen zahlreiche neue Eindrücke auf die Jungs und Mädels zu: Die Matches gegen Karlsbad und Bietigheim gingen nämlich verloren. Im Härtetest gegen Regensburg setzten sich die Wölfe mit großem Kampf und geschlossener Mannschaftsleistung knapp durch. Trotz der Niederlagen haben sie sich souverän geschlagen und können zuversichtlich auf die kommende Bayernligasaison blicken.
Nomen est omen? – Scheinbar, denn Karlsbad trotzte nur so vor Energie. Sie gewannen nämlich auch ihr zweites Spiel gegen Regensburg. Nachdem auch die abschlussstarken Bietigheim-Bissingen Steelers überzeugten, stand nach Spielen auf hohem Niveau das würdige Finale fest: Karlsbad gegen die Steelers.
Sie schenkten sich nichts. Es ging hin und her. Knappe Führungen von Energie Karlsbad. Doch die Steelers gaben sich zu keinem Zeitpunkt auf. In einem dramatischen Finale gewann schließlich unser Gast aus Tschechien, der sich entschlossen und selbstbewusst zeigte, nach dreimal 20 Minuten mit 9:6. Es war ein Spektakel.
Die Freude über den Turniersieg war riesig. Nach Abpfiff verwandelte sich die Anspannung in pure Begeisterung und Glückseligkeit. Bei allen Kindern sah man das Funkeln in den Augen und es wurde ausgiebig gefeiert.
Bei der feierlichen Siegerehrung bedankten sich die Vertreter des VER Selb bei GAUDLITZ für die großartige Unterstützung:
„Es ist toll, dass jungen Menschen derartige Möglichkeiten eröffnet und schöne Momente bereitet werden können.“
Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Zuschauer sahen Nachwuchseishockey auf hohem Niveau und die Kinder erlebten einen spannenden Turniertag.

Endergebnis:
Platz 1: HC Energie Karlovy Vary
Platz 2: SC Bietigheim-Bissingen Steelers
Platz 3: VER Selb
Platz 4: EV Regensburg

Links:
www.verselb.de
https://hokejkv.cz/zobraz.asp?t=deutsch
www.steelers.de
www.evr-nachwuchs.de