Sie sind hier: News > 
2.9.2014 : 13:30 : +0200

News

Die Euroherz-EISZEIT geht in ihre vierte Saison

Euroherz-Sportchef Thomas Ploß in Aktion – bei allen Spielen live für die VER-Fans dabei. Bild: Radio Euroherz

In vier Tagen geht es endlich wieder los in der Oberliga-Süd vor heimischer Kulisse.

Die Fans fiebern schon den ersten Heimspiel am 29.09.2013 gegen die Erding Gladiators (18:00 Uhr, NETZSCH-Arena) entgegen.

Zum Saisonauftakt am Freitag müssen die „Wölfe“ gleich zum Topfavoriten EC Peiting reisen.

Ein Eishockeyspiel live vor Ort zu verfolgen, ist natürlich für jeden Fan das Größte und kann durch nichts ersetzt werden.

Aber wenn es einmal nicht möglich ist, die „Wölfe“ live im Stadion zu sehen, ist bestens vorgesorgt.

Bei Radio Euroherz in der Sendung „Eiszeit“ verpasst der Fan kein Spiel des VER Selb – jedes Spiel mit Selber Beteiligung wird live übertragen - entweder über UKW auf der 88.0 oder im Webradio auf www.euroherz.de …und dies auch in der Saison 2013/2014.

Aus einer fixen Idee entstanden, hat sich die „Eiszeit“ bei Radio Euroherz zu einem echten Programmhighlight entwickelt. Der Sprung ins kalte Wasser hat sich gelohnt, denn die Resonanz auf die Sendung war und ist enorm. Ausgewiesene Fachleute bescheinigen der „Eiszeit“ höchste Professionalität und Kompetenz – sowohl auf als auch neben dem Eis – die den „großen“, landesweiten Sendern in Nichts nachsteht.

Euroherz-Sportchef Thomas Ploß und sein Team werden wieder per ISDN-Qualität sowohl die einzigartige Stimmung der Netzsch-Arena bei Heimspielen, als auch alle Auswärtsspiele der Wölfe ins Radio transportieren: immer freitags ab 19 Uhr und sonntags ab 18 Uhr wird so die heimische Küche, das Wohnzimmer, der Arbeitsplatz oder das Auto zur Eishalle.

Möglich gemacht haben das eine Reihe von Sponsoren, bei denen sich Radio Euroherz – im Namen der Eishockey-Fans der Region – recht herzlich bedanken wollen (in alphabetischer Reihenfolge):

AMM-Logistik, BHS Tabletop, Autohaus Dornig, Edeka Egert, Autohaus Engel, ESM, Autohaus Fischer, Hassmann, Sigmund Hofmann, Kondrauer, Auto Müller, Sparkasse Hochfranken, Stadt Selb, Elektro Tröger, Tröger Isolierungen und die Entwicklungsagentur Wiwego.

„Die Liveübertragungen wie bei der EISZEIT sind einmalig in der Oberliga und darüber hinaus, wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit, wünschen uns aber dennoch, dass die Fans möglichst auch weiterhin den Stadionbesuch dem Radio zuhause vorziehen. Ich bin ehrlich, wenn ich auswärts nicht dabei sein kann, bin ich ein treuer EISZEIT-Hörer…und habe dann das Gefühl, live dabei zu sein“, so 1.Vorstand Jürgen Golly.

Ein wichtiger Hinweis: am kommenden Freitag, 27.09.2013 ist VER-Goalie Marko Suvelo 1 Stunde Gast in der Morningshow bei Radio Euroherz – reinhören lohnt sich.

25.09.2013 17:50 Alter: 342 Tage

Von: Uwe Dutkiewicz