Sie sind hier: News > 
17.9.2014 : 3:27 : +0200

News

Nägel mit Köpfen gemacht und damit für Freudestrahlen gesorgt:

Piwowarczyk, Jeschke, Hendrikson und Holden verlängern beim VER

Nägel mit Köpfen gemacht und damit für Freudestrahlen gesorgt:

Piwowarczyk, Jeschke, Hendrikson und Holden verlängern beim VER

Ein oder gar zwei gute Nachrichten haben die Verantwortlichen des VER Selb versprochen, gar vier sind es geworden. Nägel mit Köpfen wurde in diesen Tagen und damit schon vor Beginn der Play-Off-Runde ein großer Schritt in Sachen Kaderplanung für die nächsten Jahre gemacht. Großes Freudestrahlen gibt es aber insbesondere über eine Vertragsverlängerung, die am Abend im Rahmen des Fanstammtischs bekanntgegeben wurde: Kyle Piwowarczyk bleibt den „Wölfen“ erhalten. Wie seine Sturmpartner Herbert Geisberger (3 Jahre) und Jared Mudryk (2 Jahre) wird auch er weiter im Trikot des VER Selb auf Torejagd gehen. Und das nicht nur in der nächsten Saison. Gleich für zwei weitere Jahre hat er einen Vertrag unterzeichnet. Mit der Unterschrift weist Piwowarczyk etliche Vereine in die Schranken, die um seine Gunst gebuhlt hatten. Das kam auch nicht von ungefähr. Mit 30 Toren und 55 Assists stürmte er in der Hauptrunde an die Spitze der Oberliga-Top-Scorer-Tabelle.

Neben Piwowarczyk, Mudryk und Geisberger sowie Verteidiger Christopher Schadewaldt, fehlte nun nur noch einer, der den erfolgreichen Block komplettieren würde. Doch auch hier ist jetzt Fakt: Yann Jeschke bleibt ebenso beim VER Selb, er unterschrieb für drei weitere Jahre. Beim von den Fans liebevoll als „Berliner Mauer“ genannten Defensivspieler machte sich nach einem von Verletzungen geplagten Jahr die gesteigerte Fitness in dieser Saison deutlich bemerkbar. Auch seine gefürchteten Schlagschüsse landeten zunehmend in den Maschen des gegnerischen Kastens. Fraglich ist einzig der Einsatz am kommenden Wochenende. Jeschke hatte sich am Sonntag beim Spiel in Grafing am Knie verletzt.

Klar gemacht wurde am Mittwochnachmittag zudem der Kontrakt mit Peter Hendrikson – ebenso über zwei Jahre. Der im April 29 Jahre alt werdende Angreifer zählt schon seit Jahren zu den Leistungsträgern beim VER und überzeugt neben Toren und goldrichtigen Vorlagen mit großem Kämpferherz. In diesem Jahr gelangen ihm in 29 Spielen 16 Treffer. Und auch in Sachen Strafzeiten hat sich Hendrikson durch diszipliniertere Spielweise zurückgehalten.

Und schließlich steht auch der Posten hinter der Bande für die kommende Spielzeit fest. Cory Holden, der zunächst zwei Jahre als Spielertrainer und seit dieser Saison als Coach fungiert, wird auch 2012/2013 das Sagen haben.

29.02.2012 21:24 Alter: 3 Jahre

Von: M. Sporer